Weiter zum Inhalt

Sensibilisierung

Sensibilisierung

Es geht nicht ohne Haltung. Rechtsextremist*innen und Rechtspopulist*innen bedrohen Minderheiten, erodieren den Zusammenhalt der Gesellschaft und sind damit in der Konsequenz eine Gefahr für die Demokratie. Dabei kann die Rolle Sozialer Medien für rechtsextreme und rechtspopulistische Strategien kaum überschätzt werden.

Es ist wichtig, auch in digitalen Räumen aktiv zu werden und das Internet als einen zentralen Schauplatz der Meinungsbildung ernst zu nehmen.

Denn: Digitale und analoge Räume lassen sich schon längst nicht mehr voneinander trennen, oder gar getrennt voneinander betrachten. Trotzdem funktionieren sie nach eigenen Logiken, und erfordern unterschiedliche Ansprachen. Daher sensibilisieren wir insbesondere NGOs, Initiativen und Vereine für die Notwendigkeit, das Netz aktiv mitzugestalten.

 

Menschenfeindlichkeit muss entschieden widersprochen werden - jeden Tag, analog und im Internet. 

Soziale Netzwerke sind auch für gemeinnützige Organisationen und Vereine eine Chance: Direkt, schnell und persönlich können eigene Inhalte vermittelt werden.

Aber: Wer sich mit Betroffenen von rechter Gewalt oder Hate Speech solidarisiert oder generell für Demokratie und Menschenrechte eintritt, kann online zum Ziel verbaler Angriffe oder rechtsextremer und rechtspopulistischer Kampagnen werden.

Deshalb: Vorbereitung hilft! Und wir helfen bei der Vorbereitung.

 

Wir stehen Ihnen gern zur Verfügung:

 

Ihr Kontakt:

civicnet@amadeu-antonio-stiftung.de
Tel.: 030. 240 886 25

Civic.net bietet Fortbildungen