Hessen

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

Hessen



Frankfurt

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 19 Uhr
Simon Wiesenthal. Die Biographie
Vortrag von Tom Segev
Ort: Goethe-Universität Frankfurt am Main – Campus Westend
Grüneburgplatz 1, Hörsaalzentrum, Raum HZ 7
Veranstalter: Fritz Bauer Institut


Montag, 01. November 2010, 19 Uhr
Buchvorstellung und Diskussion mit Ahlrich Meyer:
„Das Wissen um Auschwitz“
Ort: Goethe-Universität Frankfurt am Main – Campus Westend
Grüneburgplatz 1, IG Farben-Haus, EG, Raum 311
Veranstalter: Fritz Bauer Institut


Dienstag, 16. November 2010, 18 Uhr
Vortrag von Christoph Schmidt:
Die Organisation der Kulturpolitik im »Dritten Reich« (Arbeitstitel)
Goethe-Universität Frankfurt am Main – Campus Westend
Grüneburgplatz 1, Casino am IG Farben-Haus, Raum 1.812
Veranstalter: Fritz Bauer Institut


Mittwoch, 17. November 2010
Tagung des Deutschen Islamforums u.a. Thema ist die Kooperationen zwischen Juden, Christen und Muslimen
Veranstalter: interkulturelle Rat in Deutschland


Samstag, 20. November 2010, 15 Uhr
Öffentliche Führung:
Norbert Wollheim Memorial
Treffpunkt 15.00 Uhr am Norbert Wollheim-Pavillon Goethe-Universität – Campus Westend Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt am Main Zugang über den Universitäts-Parkplatz Fürstenberger Straße
Veranstalter: Fritz Bauer Institut


Dienstag, 07. Dezember 2010, 19 Uhr
Buchvorstellung und Diskussion mit Karol Sauerland und Micha Brumlik:
Umdeuten, verschweigen, erinnern.
Die späte Aufarbeitung des Holocaust in Osteuropa.
Goethe-Universität Frankfurt am Main – Campus Westend
Grüneburgplatz 1, IG Farben-Haus, EG, Raum 411
Veranstalter: Fritz Bauer Institut


Samstag, 18. Dezember 2010, 15 Uhr
Öffentliche Führung:
Norbert Wollheim Memorial
Treffpunkt 15 Uhr am Norbert Wollheim-Pavillon
Goethe-Universität – Campus Westend
Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt am Main
Zugang über den Universitäts-Parkplatz Fürstenberger Straße
Veranstalter: Fritz Bauer Institut


Kassel

Donnerstag, 28.Oktober 2010, 19 Uhr
„Hitlers Architekten“ Vortrag von Konrad Nachtwey, Kunsthistoriker und Politologe
Ort: Volkshochschule Region Kassel, Kassel, Wilhelmshöher Allee 19-21
Veranstalter: Volkshochschule Region Kassel in Kooperation mit Arbeit und Leben, Evangelisches Forum, Filmladen, Gedenkstätte Breitenau, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Deutsch-Israelische Gesellschaft,
Weitere Informationen


Sonntag, 07. November 2010, 18 Uhr
Gedenkveranstaltung zu den Novemberpogromen 1938 in Kassel
Moderiertes Konzert: „Spiel, Klezmer, Spiel“
Mit dem Klezmer-Projekt-Orchester Göttingen
Ort: Aula der Valentin-Traudt-Schule Kassel-Rothenditmold, Wolfhager Str. 176
Veranstalter: Volkshochschule Region Kassel in Kooperation mit Arbeit und Leben, Evangelisches Forum, Filmladen, Gedenkstätte Breitenau, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Deutsch-Israelische Gesellschaft,
Weitere Informationen


Dienstag, 9. November 2010, 17 Uhr
Eröffnung Ausstellung über aktuellen Antisemitismus ergänzt um historische und aktuelle lokale Bezüge. Auf der Eröffnungsveranstaltung wird der Historiker Prof. Jens Fleming zum Thema Geschichte des Antisemitismus in Nordhessen referieren.
Ort: Vorraum der Stadtbibliothek in Kassel
Veranstalter: Bündnis gegen Antisemitismus Kassel


Donnerstag, 11. November 2010, 19 Uhr
Gedenkveranstaltung zu den Novemberpogromen 1938
Lebenswege jüdischer Kinder aus der Region - Lesung
Ort Volkshochschule Region Kassel, Kassel, Wilhelmshöher Allee 19-21, Saal
Veranstalter: Volkshochschule Region Kassel in Kooperation mit Arbeit und Leben, Evangelisches Forum, Filmladen, Gedenkstätte Breitenau, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, Deutsch-Israelische Gesellschaft,
Weitere Informationen


Korbach

Sonntag, 07.November 2010, 11.15 Uhr
Eröffnung Ausstellung „Legalisierter Raub – Der Fiskus und die Ausplünderung der Juden in Hessen 1933-1945“
Ort: Wolfgang-Bonhage-Museum (Korbach)
Veranstalter: Rückblende Gegen das Vergessen e.V. in Kooperation mit Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. Regionale Arbeitsgruppe Nordhessen-Südniedersachsen


Donnerstag, 18. November 2010, 18.30 Uhr
„Im Kampf gegen das Judentum“ Steuergesetzgebung, Finanzgerichtsbarkeit und hessische Finanzämter im Nationalsozialismus.
Vortrag von Gundi Mohr, Helge Heynold, Hess.Rundfunk, liest aus Dokumenten zum Thema
Ort Finanzamt Korbach
Veranstalter: Rückblende Gegen das Vergessen e.V. in Kooperation mit Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. Regionale Arbeitsgruppe Nordhessen-Südniedersachsen

Donnerstag, 02. Dezember 2010, 19.30 Uhr
Was wurde aus dem Eigentum der jüdischen Bürger in Volkmarsen? Fallbeispiele aus einer nordhessischen Kleinstadt – Vortrag von Ernst Klein
Ort: Wolfgang-Bonhage-Museum
Veranstalter: Rückblende Gegen das Vergessen e.V. in Kooperation mit Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. Regionale Arbeitsgruppe Nordhessen-Südniedersachsen


Volkmarsen

Sonntag, 07.November 2010, 14-17 Uhr (Dauerausstellung - jeden ersten Sonntag im Monat geöffnet)
„Deutsch-Jüdisches Leben in unserer Region im Lauf der Jahrhunderte“
Ort: Geschichtswerkstatt Rückblende, Kasseler Str. 6,
Veranstalter: Rückblende Gegen das Vergessen e.V. in Kooperation mit Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. Regionale Arbeitsgruppe Nordhessen-Südniedersachsen


Montag, 08. November 2010, 19 Uhr
Gedenkveranstaltung: „Der 9. November 1938 und die Folgen“ am Beispiel des Schicksals der Volkmarser Familie Lichtenstein. Was wurde aus dem Eigentum der jüdischen Bürger in Volkmarsen? Fallbeispiele aus einer nordhessischen Kleinstadt – Vortrag von Ernst Klein
Ort: Geschichtswerkstatt Rückblende, Kasseler Str. 6,
Veranstalter: Rückblende Gegen das Vergessen e.V. in Kooperation mit Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. Regionale Arbeitsgruppe Nordhessen-Südniedersachsen


Sonntag, 05.Dezember 2010, 14-17 Uhr
„Deutsch-Jüdisches Leben in unserer Region im Lauf der Jahrhunderte“
Ort: Geschichtswerkstatt Rückblende, Kasseler Str. 6,
Veranstalter: Rückblende Gegen das Vergessen e.V. in Kooperation mit Gegen Vergessen – Für Demokratie e.V. Regionale Arbeitsgruppe Nordhessen-Südniedersachsen

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS