Veranstaltungskalender 2018

Spenden gegen Rechtsextremismus

 
Aktionswochen gegen Antisemitismus

Veranstaltungskalender 2018

Die Übersicht sämtlicher Veranstaltungen, die im Rahmen der diesjährigen Aktionswochen gegen Antisemitismus stattfinden, gibt's im Veranstaltungskalender 2018. Der Kalender wird laufend aktualisiert. Schickt weitere Veranstaltungen gerne an: aktionswochen@amadeu-antonio-stiftung.de. Die Veranstaltungen sind nach Bundesländern sortiert (zur Ansicht bitte auf das jeweilige Bundesand klicken):

 

 

 

Baden-Württemberg

 

25.10.2018 (Beginn: 20 Uhr)

Vortrag & Diskussion: „Theodor Herzl und der europäische Antisemitismus – eine aktuelle Perspektive“

  • Ort: Freiburg (Universität Freiburg, KG I, Hörsaal 1009)
  • Veranstaltet von: Deutsch-Israelische Gesellschaft Freiburg
    (mehr)

 

21.10.2018 (Beginn: 17 Uhr)

Gedenken: „78. Jahrestag der Deportation der Freiburger Juden“

  • Ort: Freiburg (Israelitische Gemeinde Freiburg)
  • Veranstaltet von: Israelitische Gemeinde Freiburg

 

05.11.2018 (Beginn: 18.30 Uhr)

Gedenken: „80. Jahrestag der Reichspogromnacht: Angesichts des Unfassbaren – Würdig Gedenken – Mahnend Erinnern“

  • Ort: Freiburg (Getrud-Luckner-Saal, Israelitische Gemeinde Freiburg)
  • Veranstaltet von: Israelitische Gemeinde Freiburg

 

08.11.2018 (Beginn: 16.30 Uhr)

Gedenken: Für ein Erinnern ohne Grenzen - pour une mémoire sans frontières

  • Ort: Kehl & Straßburg (Station Kehl Bahnhof, Tram D)
  • Veranstaltet von: u.a. Aufstehen gegen Rassismus Offenburg
    (mehr)

 

09.11.2018 (Beginn: 10.30 Uhr)

Gedenken: Gemeinsames Putzen der Stolpersteine von Offenburg

  • Ort: Offenburg (vor Rathaus)
  • Veranstaltet von: Aufstehen gegen Rassismus Offenburg, Schülerselbstverwaltung und zahlreiche Offenburger Schulen (Grimmelshausen-Gymnasium, Kloster Unserer Lieben Frau, Oken-Gymnasium, Schiller-Gymnasium, Erich-Kästner-Realschule und Freie Waldorfschule Offenburg)
    (mehr)

 

22./23.11.2018 (Beginn: 16 Uhr)

Fortbildung: „Antisemitismuskritische Bildungsarbeit“

  • Ort: Freiburg (Israelitische Gemeinde Freiburg und ArTik / Freizeichen)
  • Veranstaltet von: Israelitische Gemeinde Freiburg

 

01.12.2018 (Beginn: 20 Uhr)

Festival: „Youth Against Antisemitism“

  • Ort: Esslingen (KOMMA Esslingen)
  • Veranstaltet von: KOMMA Esslingen
    (mehr)

 

Bayern

 

20.10.2018 (Beginn: 15 Uhr)

Kunst: „Schmock II reopening“

  • Ort: München (Artothek Bildersaal)
  • Veranstaltet von: studio sherut
    (mehr)

 

27.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Vortrag: „Die BDS-Bewegung an Hochschulen“

  • Ort: Bamberg (tba)
  • Veranstaltet von: AStA Bamberg, Junges Forum der Deutsch-Israelischen Gesellschaft HSG Café Israel Bamberg und Die Falken Bamberg
    (mehr)

 

27.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Vortrag: „Okkulte Ökonomien – Hexereivorstellungen, Cargo-Kulte und der Antisemitismus“

  • Ort: Bamberg (tba)
  • Veranstaltet von: AStA Bamberg, Junges Forum der Deutsch-Israelischen Gesellschaft HSG Café Israel Bamberg und Die Falken Bamberg
    (mehr)

 

07.12.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Vortrag: „Vereinte Nationen gegen Israel – Wie die UNO den jüdischen Staat delegitimiert“

  • Ort: tba
  • Veranstaltet von: Junges Forum München der DIG
    (mehr) 

 

12.12.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Vortrag: „Karl Jaspers ‚Schuldfrage‘. Kollektivschuld, ‚Vergangenheitsbewältigung‘ und ihre heutige Rolle“

  • Ort: Bamberg (tba)
  • Veranstaltet von: AStA Bamberg, Junges Forum der Deutsch-Israelischen Gesellschaft HSG Café Israel Bamberg und Die Falken Bamberg
    (mehr)

 

Berlin

 

05.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Offizielle Eröffnung des Jüdischen Zukunftskongresses und Präsentation der Ausstellung „1938“ des Leo Baeck Institute New York / Berlin

  • Ort: Berlin (Centrum Judaicum)
  • Veranstaltet von: Leo Baeck Foundation New York / Berlin
    (mehr)

 

05.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Film: „LINIE 41“ mit Regisseurin und Hauptprotagonist

  • Ort: Berlin (DokuZ Sinti und Roma Berlin)
  • Veranstaltet von: EVA Association und DokuZ Sinti und Roma Berlin
    (mehr)

 

06.11.2018 (Beginn: 18 Uhr)

Podiumsdiskussion: „Évian Revisited. Emigration, Flucht und die Festung Europa – Juni 1938/November 2018“

  • Ort: Berlin (Selma Stern Zentrum)
  • Veranstaltet von: Leo Baeck Institute New York / Berlin
    (mehr)

 

07.11.2018 (Beginn: 10 Uhr)

Podiumsdiskussion: „Erinnerung als Verbindung zwischen den Generationen“

  • Ort: Berlin (Selma Stern Zentrum)
  • Veranstaltet von: Leo Baeck Institute New York / Berlin
    (mehr)

 

08.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Vortrag: „Nie wieder!“ - Vortrag zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht

  • Ort: Berlin (Kleiner Saal, Fasanenstraße 79/80)
  • Veranstaltet von: Mideast Freedom Forum Berlin und Jüdische Gemeinde zu Berlin
    (mehr)

 

08.11.2018 (Beginn: 16 Uhr)

Vortrag: „Dieses sich Wohlfühlen ist ein zartes Gebilde“

  • Ort: Berlin (Alice Salomon Hochschule)
  • Veranstaltet von: Tacheles reden: Antisemitismus
    (mehr)

 

11.11.2018 (Beginn: 17.30 Uhr)

„Gedenken, Erinnerung, Hoffnung“ – Gedenkkonzert mit dem Synagogal Ensemble Berlin sowie dem Jugendchor der Synagoge Pestalozzistraße

  • Ort: Berlin (Ort der ehemaligen Köpenicker Synagoge, Freiheit 8)
  • Veranstaltet von: Leo Baeck Institute New York / Berlin
    (mehr)

 

14.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Podiumsdiskussion: Der Schäferhund-Science-Hoax

  • Ort: Berlin (Amadeu Antonio Stiftung)
  • Veranstaltet von: Amadeu Antonio Stiftung
    (mehr)

 

19.11.2018 (Beginn: 18 Uhr)

Ausstellungseröffnung: „Alles über Anne / All about Anne

  • Ort: Berlin (Anne Frank Zentrum)
  • Veranstaltet von: Anne Frank Zentrum
    (mehr)

 

22.11.2018 (Beginn: 19.30 Uhr)

Podiumsdiskussion: Nach Auschwitz: Schwieriges Erbe DDR

  • Ort: Berlin (Technische Universität Berlin)
  • Veranstaltet von: Amadeu Antonio Stiftung, Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen und Zentrum für Antisemitismusforschung
    (mehr)

 

25.11.2018 (Beginn: 13 Uhr)

Tagung: Antisemitismus als Kontinuität kulturpessimistischer Weltbilder

  • Ort: Berlin (Neuer Berliner Kunstverein)
  • Veranstaltet von: Amadeu Antonio Stiftung, Forum Democratic Culture and Contemporary Art und Neuer Berliner Kunstverein
    (mehr)

 

25.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Klavierkonzert: „Before Sleep / Holocaust Remembrance“

  • Ort: Berlin (Passionskirche)
  • Veranstaltet von: Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus KIgA e.V.

 

03.12.2018 (Beginn: 18.30 Uhr)

Vortrag & Diskussion: "Neu-Rechte Denktraditionen" (Dr. Volker Weiß, im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Rückfall in eine autoritäre Zukunft?")

  • Ort: Berlin (Landeszentrale für politische Bildung, Besuchszentrum)
  • Veranstaltet von: Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus KIgA e.V.
    (mehr)

 

Brandenburg

 

12. – 13.10.2018 (Beginn: 17 Uhr)

Projektwochenende: „Ein Mittwoch, der alles änderte 1938 | 2018“

  • Ort: Eichwalde (Evangelisches Gemeindezentrum Eichwalde)
  • Veranstaltet von: Evangelischer Pfarrsprengel Eichwalde-Miersdorf-Schmöckwitz, KJV e.V. und Kind und Kegel e.V.

 

Bremen

 

Hamburg

 

03.10.2018 (Beginn: 18 Uhr)

Dokumentarfilm & Diskussion: „My Two Polish Loves“

  • Ort: Hamburg (Zentrale Bibliothek für Frauenforschung, Gender und Queer Studies)
  • Veranstaltet von: AlleFrauen*Referat der Universität Hamburg, Bagrut e.V. und Zentrale Bibliothek für Frauenforschung, Gender und Queer Studies

 

14.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Vortrag: „Boykott des Friedens – Antisemitismus im 21. Jahrhundert und die Aktivität der Israel-Boykottkampagnen“

  • Ort: Hamburg (Universität Hamburg)
  • Veranstaltet von: Bagrut e.V.
    (mehr)

 

Hessen

 

25.10.2018 (Beginn: 19.30 Uhr)

Film & Podiumsdiskussion: „Radikal Jüdisch: Jews News Today & DESINTEGRATIYA“

  • Ort: Frankfurt/Main (Bildungsstätte Anne Frank)
  • Veranstaltet von: Bildungsstätte Anne Frank und Jüdische Gemeinde Frankfurt
    (mehr)

 

28.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Vortrag: „Zündstoff – Der Nahost-Konflikt an unseren Schulen“

  • Ort: Kassel (Stadtbibliothek Kassel)
  • Veranstaltet von: Bildungsstätte Anne Frank
    (mehr)

 

30.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Vortrag: „Antizionismus als Waffe – Der Antisemitismus des iranischen Regimes und die westlichen Reaktionen“

  • Ort: Marburg (Hörsaalgebäude, Raum 00/0080, Universität Marburg)
  • Veranstaltet von: Bündnis gegen Antisemitismus Marburg
    (mehr)

 

07.12.2018 (Beginn: 18 Uhr)

Vortrag: „Der ‚Pinkwashing‘-Vorwurf als queeres Ressentiment gegen Israel“

  • Ort: Marburg (Hörsaalgebäude, Raum +2/0110, Universität Marburg)
  • Veranstaltet von: Bündnis gegen Antisemitismus Marburg
    (mehr) 

 

Mecklenburg-Vorpommern

 

14.10.2018 (Beginn: 17 Uhr)

Eröffnungskonzert der 3. Jüdischen Kulturtage in Rostock mit dem Leipziger Synagogalchor

  • Ort: Warnemünde (Kirche Warnemünde)
  • Veranstaltet von: Jüdische Gemeinde Rostock
    (mehr)

 

16.10.2018 (Beginn: 20 Uhr)

Lesung: „Felix und Felka“ (mit Hans Joachim Schädlich)

  • Ort: Rostock (Literaturhaus Rostock)
  • Veranstaltet von: Jüdische Gemeinde Rostock
    (mehr)

 

17.10.2018 (Beginn: 17 Uhr)

Ausstellungseröffnung: „Juden in Rostock. Einst und Jetzt.“ (bis 18.04.2019)

  • Ort: Rostock (Max-Samuel-Haus Rostock)
  • Veranstaltet von: Jüdische Gemeinde Rostock
    (mehr)

 

17.10.2018 (Beginn: 20 Uhr)

Konzert: „Iran und Israel – ein musikalisches Projekt“ (mit der Gruppe „Sistanagila“)

  • Ort: Rostock (BÜHNE 602)
  • Veranstaltet von: Jüdische Gemeinde Rostock
    (mehr)

 

24.10.2018 (Beginn: 20 Uhr)

Podiumsdiskussion: „Juden und Muslime in Deutschland: Wahre Feinde, falsche Freunde?“

  • Ort: Rostock (Foyer des Rathauses Rostock)
  • Veranstaltet von: Jüdische Gemeinde Rostock
    (mehr)

 

25.10.2018 (Beginn: 20 Uhr)

Theaterpremiere: „Die Nacht vergeht“

  • Ort: Rostock (BÜHNE 602)
  • Veranstaltet von: Jüdische Gemeinde Rostock
    (mehr)

 

29.10.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Film & Gespräch: „Die Unsichtbaren – wir wollen leben“

  • Ort: Rostock (li.wu. Rostock)
  • Veranstaltet von: Jüdische Gemeinde Rostock
    (mehr)

 

31.10.2018 (Beginn: 20 Uhr)

Musiklesung: „Tiefer beugen sich die Sterne“ (mit Texten von Else Lasker-Schüler)

  • Ort: Rostock (Peter-Weiss-Haus)
  • Veranstaltet von: Jüdische Gemeinde Rostock
    (mehr)

 

03.11.2018 (Beginn: 20 Uhr)

Konzert: „Musik aus einer anderen Welt. Szymon Laks – Ein jüdischer Komponist aus Polen zwischen Paris und Auschwitz“

  • Ort: Rostock (GemeindeChorHaus der St. Johannis-Kantorei)
  • Veranstaltet von: Jüdische Gemeinde Rostock
    (mehr)

 

06.11.2018 (Beginn: 09.30 Uhr)

Stadtrundgang zu jüdischem Leben in Bergen und auf Rügen

  • Bergen (Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, Insel Rügen)
  • Veranstaltet von: PRORA-ZENTRUM Bildung-Dokumentation-Forschung und Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium

 

07.11.2018 (Beginn: 07.45 Uhr)

„Stadtrundgang zu jüdischem Leben in Bergen und auf Rügen“

  • Bergen (Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, Insel Rügen)
  • Veranstaltet von: PRORA-ZENTRUM Bildung-Dokumentation-Forschung und Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium

 

08.11.2018 (Beginn: 07.45 Uhr)

„Stadtrundgang zu jüdischem Leben in Bergen und auf Rügen“

  • Bergen (Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, Insel Rügen)
  • Veranstaltet von: PRORA-ZENTRUM Bildung-Dokumentation-Forschung und Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium

 

08.11.2018 (Beginn: 16 Uhr)

Vortrag & Diskussion: „Zwischen Entrechtung, Diskriminierung und Deportation. Die Reichskristallnacht in Mecklenburg als Zwischenstation auf dem Weg zum Holocaust.“

  • Schwerin (Dokumentationszentrum des Landes für die Opfer der Diktaturen in Deutschland)
  • Veranstaltet von: Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern
    (mehr)

 

12.11.2018 (Beginn: 18.30 Uhr)

Vortrag & Diskussion: „Wie wird man diesen Tag in der Geschichte nennen? – Der Terror im November 1938 im Deutschen Reich“

  • Schwerin (Dokumentationszentrum des Landes für die Opfer der Diktaturen in Deutschland)
  • Veranstaltet von: Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern
    (mehr)

 

12.11.2018 (Beginn: 07.45 Uhr)

„Stadtrundgang zu jüdischem Leben in Bergen und auf Rügen“

  • Bergen (Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, Insel Rügen)
  • Veranstaltet von: PRORA-ZENTRUM Bildung-Dokumentation-Forschung und Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium

 

Niedersachsen

 

09.11.2018 (Beginn: 20 Uhr)

Konzert & Kunst: „Anne! Das kurze Leben der Anne Frank“

  • Ort: Hemmoor (Christus Kirche Warstade)
  • Veranstaltet von: b-Team Itzehoe
    (mehr)

 

Nordrhein-Westfalen

 

10.10.2018 (Beginn: 17 Uhr)

Eröffnung der Ausstellung „Du Jude! – Alltäglicher Antisemitismus in Deutschland“ (Dauer: 11.10. – 16.11.2018)

  • Ort: Köln (VHS-Forum Rautenstrauch-Joest-Museum)
  • Veranstaltet von: Kölnische Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit e.V. und Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen
    (mehr)

 

06.11.2018 (Beginn: 18.15 Uhr)

Vortrag: „Auseinandersetzung des DGB mit Antisemitismus“

  • Ort: Bochum (Blue Square Rub)
  • Veranstaltet von: DGB-Hochschulgruppe Bochum
    (mehr)

 

07.11.2018 (Beginn: 16 Uhr)

Vortrag: „Antisemitismus und Kapitalismuskritik, die keine ist“

  • Ort: Bochum (Ruhr-Universität Bochum)
  • Veranstaltet von: Linke Liste Bochum
    (mehr)

 

08.11.2018 (Beginn: 18 Uhr)

Vortrag: „Zur Psychologie von Opfern und Tätern im Konzentrationslager“

  • Ort: Bochum (Blue Square Rub)
  • Veranstaltet von: Fachschaft Psychologie RUB
    (mehr)

 

12.11.2018 (Beginn: 18 Uhr)

Vortrag: „Erinnerungskultur im 21. Jahrhundert – zwischen Schlussstrichrufen und den letzten Überlebenden“

  • Ort: Bochum (Blue Square Rub)
  • Veranstaltet von: Juso-Hochschulgruppe Bochum
    (mehr)

 

13.11.2018 (Beginn: 18 Uhr)

Vortrag: „Verschwörungstheorien und Antisemitismus“

  • Ort: Bochum (Blue Square Rub)
  • Veranstaltet von: Fachschaftsrat Sozialwissenschaft RUB
    (mehr)

 

14.11.2018 (Beginn: 18 Uhr)

Vortrag: „Feminismus zwischen Antisemitismus und notwendiger Gesellschaftskritik“

  • Ort: Bochum (Blue Square Rub)
  • Veranstaltet von: Soziales Zentrum Bochum
    (mehr)

 

21.11.2018 (Beginn: 18 Uhr)

Vortrag: „Erinnern ohne Zeitzeug*innen – erinnern mit Zweitzeug*innen: Eine Perspektive für die Erinnerungskultur?“

  • Ort: Bochum (Ruhr Universität Bochum)
  • Veranstaltet von: Junges Forum Ruhr der DIG e.V. und Heimatsucher e.V.
    (mehr)

 

23.11.2018 (Beginn: 18 Uhr)

Vortrag: „Israel ist an allem schuld – Antizionismus als Antisemitismus 2.0“

  • Ort: Bochum (tba)
  • Veranstaltet von: Grüne & Alternative Student*innen Bochum
    (mehr)

 

29.11.2018 (Beginn: 18 Uhr)

Vortrag: „Erinnern ohne Zeitzeug*innen – erinnern mit Zweitzeug*innen: Eine Perspektive für die Erinnerungskultur?“

  • Ort: Essen (Universität Duisburg-Essen)
  • Veranstaltet von: Junges Forum Ruhr der DIG e.V. und Heimatsucher e.V.
    (mehr)

 

04.12.2018 (Beginn: tba)

Vortrag: „Der Mufti, der Antisemitismus und die Wiederbelebung Jerusalems als islamisches Heiligtum“

  • Ort: Duisburg (Universität Duisburg-Essen)
  • Veranstaltet von: Junges Forum Ruhr der DIG e.V.
    (mehr) 

 

12.12.2018 (Beginn: tba)

Vortrag: „Elemente des identitären Antisemitismus“

  • Ort: Oberhausen (Druckluft)
  • Veranstaltet von: Junges Forum Ruhr der DIG e.V.
    (mehr) 

 

19.12.2018 (Beginn: tba)

Vortrag: „Geschichtsbewusste Auseinandersetzung mit Antisemitismus und Antiziganismus“

  • Ort: Oberhausen (Druckluft)
  • Veranstaltet von: Junges Forum Ruhr der DIG e.V.
    (mehr) 

 

Rheinland-Pfalz

 

02.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Ausstellungseröffnung: „Das unbekannte Vernichtungslager Kulmhof“

  • Ort: Trier (Volkshochschule Trier)
  • Veranstaltet von: Arbeitsgemeinschaft Frieden Trier und Volkshochschule Trier
    (mehr)

 

04.11.2018 (Beginn: 11 Uhr)

Vortrag: „Die ‚Reichskristallnacht‘“

  • Ort: Trier (Volkshochschule Trier)
  • Veranstaltet von: Arbeitsgemeinschaft Frieden Trier und Volkshochschule Trier
    (mehr)

 

09.11.2018 (Beginn: 16 Uhr)

Mahngang anlässlich des 80. Jahrestages der Novemberpogrome

  • Ort: Trier (Volkshochschule Trier)
  • Veranstaltet von: Arbeitsgemeinschaft Frieden Trier
    (mehr)

 

14.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Vortrag & Diskussion: "'Ich möchte so gerne überdauern'. Das Tagebuch der Lily Zielenziger aus dem KZ Bergen-Belsen"

  • Ort: Saarburg (KulturGießerei)
  • Veranstaltet von: KulturGießerei - Soziokulturelles Zentrum Saarburg
    (mehr)

 

19.11.2018 (Beginn: 20 Uhr)

Podiumsdiskussion: „Antisemitismus heute“

  • Ort: Trier (Volkshochschule Trier)
  • Veranstaltet von: Arbeitsgemeinschaft Frieden Trier, Buntes Trier und Volkshochschule Trier
    (mehr) 

 

29.11.2018 (Beginn: 09.30 Uhr)

Fachtagung: "Antisemitismus in seinen unterschiedlichen Facetten"

  • Ort: Kaiserslautern (IT-Campus Kaiserslautern)
  • Veranstaltet von: Landeskoordinierungsstelle "Demokratie leben!" in Rheinland-Pfalz
    (mehr)

 

29.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Vortrag & Diskussion: "Antijudaismus als Vorläufer des rassisch orientierten Antisemitismus"

  • Ort: Saarburg (KulturGießerei)
  • Veranstaltet von: KulturGießerei - Soziokulturelles Zentrum Saarburg
    (mehr)

 

30.11.2018 (Beginn: 09.00 Uhr)

Interaktiv: "Training für Zivilcourage"

  • Ort: Saarburg (KulturGießerei)
  • Veranstaltet von: KulturGießerei - Soziokulturelles Zentrum Saarburg und Augen auf e.V.
    (mehr)

 

Sachsen

 

04.10. – 31.10.2018

Ausstellung: „Bruch | Stücke. Die Novemberpogrome in Sachsen 1938“

  • Ort: Chemnitz (Staatliches Museum für Archäologie)
  • Veranstaltet von: Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz
    (mehr) (PDF-Dokument)

 

07.10.2018

Ausstellungseröffnung: „Bruch | Stücke. Die Novemberpogrome in Sachsen 1938“

  • Ort: Leipzig (Kultur- und Begegnungsstätte Ariowitsch-Haus)
  • Veranstaltet von: Ariowitsch-Haus e.V., Hatikva e. V. Dresden und Stadtgeschichtliches Museum Leipzig
    (mehr) (PDF-Dokument)

 

14.10. – 30.11.2018

Ausstellung: „Bruch | Stücke. Die Novemberpogrome in Sachsen 1938“

  • Ort: Dresden (Gemeindesaal der Jüdischen Gemeinde Dresden)
  • Veranstaltet von: Jüdische Gemeinde Dresden
    (mehr)

 

21.10.2018 (Beginn: 15 Uhr)

Rundgang: Gelände des ehemaligen KZ Sachsenburg

  • Ort: Sachsenburg (ehemaliger „Imbiss“, Gedenkstätte Sachsenburg)
  • Veranstaltet von: Gedenkstätte Sachsenburg
    (mehr)

 

28.10.2018 (Beginn: 09.30 Uhr)

Predigtgottesdienst mit Chor „Shir Semer“ der Jüdischen Gemeinde Chemnitz

  • Ort: Chemnitz (Kirche St. Nikolai-Thomas)
  • Veranstaltet von: Kirchgemeinde St. Nikolai-Thomas
    (mehr)

 

01.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Vortrag: „Der Jude als Feind – Was ist Antisemitismus?“ (in der Reihe „Nicht ganz koscher? Zivilgesellschaft und Antisemitismus“)

  • Ort: Chemnitz (Staatliches Museum für Archäologie)
  • Veranstaltet von: Sächsische Landeszentrale für politische Bildung
    (mehr)

 

08.11.2018 (Beginn: 11 Uhr)

Vernetzung: „Es war einmal? – Netzwerktag jüdische Geschichte Leipzigs und Engagement gegen Antisemitismus und Rassismus“

  • Ort: Leipzig (Kultur- und Begegnungszentrum Ariowitsch-Haus)
  • Veranstaltet von: EnterHistory!
    (mehr)

 

09.11.2018 (Beginn: 12 Uhr)

Gedenken der Stadt Chemnitz zur Reichspogromnacht

  • Ort: Chemnitz (Stele am Stephansplatz)
  • Veranstaltet von: Jüdische Gemeinde Chemnitz

 

09.11.2018 (Beginn: 17.30 Uhr)

Gedenken: „Lichterwege“

  • Ort: Chemnitz (Synagoge Chemnitz)
  • Veranstaltet von: Die Buntmacher/innen
    (mehr)

 

09.11.2018 (Beginn: 18 Uhr)

Begegnung: „Schabbatgottesdienst mit anschließendem gemeinsamen Essen und Begegnung in die Synagoge“

  • Ort: Chemnitz (Synagoge Chemnitz)
  • Veranstaltet von: Jüdische Gemeinde Chemnitz
    (mehr)

 

10.11.2018 (Beginn: 11 Uhr)

Rundgang: „Auf den Spuren der Stolpersteine. Ein Rundgang durch die Innenstadt“

  • Ort: Chemnitz (Tietz, Eingang Reitbahnstraße)
  • Veranstaltet von: Volkshochschule Chemnitz
    (mehr)

 

11.11.2018 (Beginn: 17 Uhr)

Gedenken & Konzert: „9 / 11 POGROM – Es begann mit Hass und Feuer und endete in Schmach und Trauer. Ein audiovisuelles Konzert zum 80. Jahrestag der Pogromnacht“

  • Ort: Leipzig (Kultur- und Begegnungszentrum Ariowitsch-Haus)
  • Veranstaltet von: Ariowitsch-Haus e.V.
    (mehr)

 

11.11.2018 (Beginn: 14 Uhr)

Vortrag: „Antisemitismus im Kontext schulischer Lehrmaterialien“

  • Ort: Universität Leipzig
  • Veranstaltet von: Bildungskollektiv Leipzig
    (mehr)

 

12.11.2018 (Beginn: 19 Uhr) 

Vortrag: „Gedenken und Antisemitismus in Polen“

  • Ort: Chemnitz (Staatliches Museum für Archäologie)
  • Veranstaltet von: Sächsische Landeszentrale für politische Bildung
    (mehr) 

 

15.11.2018 (Beginn: 18 Uhr)

Konzert: Chor „Shir Semer“ der Jüdischen Gemeinde Chemnitz

  • Ort: Chemnitz (St. Jakobikirche)
  • Veranstaltet von: Deutsch-Israelische Gesellschaft, Evangelisches Forum und Jüdische Gemeinde Chemnitz

 

18.11.2018 (Beginn: 15 Uhr)

Workshop: „Zur Einführung in die Antisemitismuskritik“

  • Ort: Leipzig (Atari Ladenprojekt)
  • Veranstaltet von: Bildungskollektiv Leipzig
    (mehr) 

 

19.11.2018 (Beginn: 20.30 Uhr)

Vortrag: „Nicht überall wo ‚Links‘ draufsteht, ist auch wirklich ‚Links‘ drin – Antiimperialismus und Antisemitismus“

  • Ort: Leipzig (Atari Ladenprojekt)
  • Veranstaltet von: Bildungskollektiv Leipzig
    (mehr)

 

19.11.2018 (Beginn: 18 Uhr)

Konzert: "Lieder gegen das Vergessen" 

  • Ort: Pirna (Internationales Begegnungszentrum)
  • Veranstaltet von: AKuBiZ e.V. und Laienchor Pir Moll

 

22.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Podiumsdiskussion: „Aus alt macht neu? – Neue und alte Judenfeindschaft“ (in der Reihe „Nicht ganz koscher? Zivilgesellschaft und Antisemitismus“)

  • Ort: Chemnitz (Staatliches Museum für Archäologie)
  • Veranstaltet von: Sächsische Landeszentrale für politische Bildung
    (mehr)

 

28.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Lesung: Online-Projekt „Georg Sacke“

  • Ort: Sachsenburg (Veranstaltungssaal im Tietz)
  • Veranstaltet von: Gedenkstätte Sachsenburg
    (mehr)

 

Sachsen-Anhalt

 

07.11.2018 (Beginn: 20 Uhr)

Filmabend: „Wir müssen zusammenhalten“

  • Ort: Lutherstadt Wittenberg (Evangelische Akademie)
  • Veranstaltet von: StudioKINO der Cranach-Stiftung und Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.
    (mehr)

 

08.11.2018 (Beginn: 13 Uhr)

Gedenken: Putzaktion der Wittenberger Stolpersteine (durch Schüler*innen)

  • Ort: Lutherstadt Wittenberg (Markt 3)
  • Veranstaltet von: Luther-Melanchthon-Gymnasium Wittenberg, Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V. und ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch
    (mehr)

 

08.11.2018 (Beginn: 14.30 Uhr)

Gedenken: „Rundgang gegen das Vergessen“

  • Ort: Lutherstadt Wittenberg (vor Haus Lutherstraße 17)
  • Veranstaltet von: Luther-Melanchthon-Gymnasium Wittenberg, Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V. und ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch
    (mehr)

 

08.11.2018 (Beginn: 17 Uhr)

Szenische Lesung: „Lyrik gegen das Vergessen“

  • Ort: Lutherstadt Wittenberg (Malsaal im Cranach-Hof)
  • Veranstaltet von: Lucas-Cranach-Gymnasium
    (mehr)

 

08.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Lesung & Musik: „Ein ganz normales Pogrom“

  • Ort: Lutherstadt Wittenberg (Mehrgenerationenhaus Wittenberg)
  • Veranstaltet von: Mehrgenerationenhaus Wittenberg und Theaterjugendclub Chamäleon
    (mehr)

 

09.11.2018 (Beginn: 16 Uhr)

Ausstellungseröffnung: „Erinnerung ans Schtetl“ (mit Zeichnungen und Druckgrafiken von Marc Chagall und Anatoli Kaplan)

  • Ort: Lutherstadt Wittenberg (Cranach-Haus)
  • Veranstaltet von: Cranach-Stiftung
    (mehr)

 

09.11.2018 (Beginn: 17 Uhr)

Gedenken: „80 Jahre Reichsprogromnacht – Wir gedenken der Opfer. Gedenkveranstaltung der Lutherstadt Wittenberg mit Zeitzeug*innengesprächen“

  • Ort: Lutherstadt Wittenberg (Altes Rathaus)
  • Veranstaltet von: Stadt Lutherstadt Wittenberg, Stadtkirchengemeinde Wittenberg und ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch
    (mehr)

 

24.01.2019 (Beginn: 19.30 Uhr)

Vortrag: Verschwunden in Deutschland - Lebensgeschichten von KZ-Opfern. Eine Spurensuche durch Europa

  • Ort: Magdeburg (Eine Welt Haus)
  • Veranstaltet von: Arbeitskreis Antirassismus Magdeburg

 

Schleswig-Holstein

 

07.11.2018 (Beginn: 17 Uhr)

Projektion antisemitischer Vorfälle 2018

  • Ort: Kiel (Audimax der Universität Kiel)
  • Veranstaltet von: Zebra e.V. und AStA Uni Kiel
    (mehr)

 

07.11.2018 (Beginn: 20 Uhr)

Vortrag: „Verschwörungstheorien - Ausdruck einer antisemitischen Ideologie“

  • Ort: Kiel (CAP2 – Hörsaal C)
  • Veranstaltet von: Zebra e.V. und AStA Uni Kiel
    (mehr)

 

Thüringen
 

07.11.2018 (Beginn: 19 Uhr)

Gedenken: „Was die Geschichte überliefert, wird uns lebendig aus unserem eigenen Zeitalter“ (Karl Jaspers, 1949). Ein Blick auf die Novemberpogrome nach 80 Jahren

  • Ort: Erfurt (Kultur- Bildungszentrum der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen)
  • Veranstaltet von: Arbeitsgemeinschaft Kirche und Judentum in Thüringen und Jüdische Landesgemeinde Thüringen
    (mehr)

 

08.11.2018 (Beginn: 16 Uhr)

Theaterstück: „Isaak und der Elefant Abul Abbas. Ein Puppentheater für geflüchtete Familien in deutscher und arabischer Sprache“ des jüdischen Puppentheaters „bubales“

  • Ort: Nordhausen (Weltladen)
  • Veranstaltet von: Förderverein für Jüdisch-Israelische Kultur in Thüringen e.V.
    (mehr)

 

09.11.2018 (Beginn: 15 Uhr)

Theaterstück: „Isaak und der Elefant Abul Abbas. Ein Puppentheater für geflüchtete Familien in deutscher und arabischer Sprache“ des jüdischen Puppentheaters „bubales“

  • Ort: Weimar (Mehrgenerationenhaus Weimar-West)
  • Veranstaltet von: Förderverein für Jüdisch-Israelische Kultur in Thüringen e.V.
    (mehr)

 

10.11.2018 (Beginn: 15 Uhr)

Theaterstück: „Isaak und der Elefant Abul Abbas. Ein Puppentheater für geflüchtete Familien in deutscher und arabischer Sprache“ des jüdischen Puppentheaters „bubales“

  • Ort: Erfurt (Offene Arbeit des Kirchenkreises)
  • Veranstaltet von: Förderverein für Jüdisch-Israelische Kultur in Thüringen e.V.
    (mehr)

 

11.11.2018 (Beginn: 15 Uhr)

Theaterstück: „Isaak und der Elefant Abul Abbas. Ein Puppentheater für geflüchtete Familien in deutscher und arabischer Sprache“ des jüdischen Puppentheaters „bubales“

  • Ort: Gera (Theater und Philharmonie Thüringen)
  • Veranstaltet von: Förderverein für Jüdisch-Israelische Kultur in Thüringen e.V.
    (mehr)

 

15.11.2018 (Beginn: 16 Uhr)

Theaterstück: „Isaak und der Elefant Abul Abbas. Ein Puppentheater für geflüchtete Familien in deutscher und arabischer Sprache“ des jüdischen Puppentheaters „bubales“

  • Ort: Jena (Villa Rosenthal)
  • Veranstaltet von: Förderverein für Jüdisch-Israelische Kultur in Thüringen e.V.
    (mehr)

 

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS

 
 
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.