Berlin

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

Berlin

 

 

Der Veranstaltungskalender wird regelmäßig mit nachgemeldeten Veranstaltungen aktualisiert.

 

 

jeden Mittwoch von 14 bis 18 Uhr

 

7xjung – die innovative Ausstellung über Inklusion und Exklusion offen für Einzelbesucher

Ort: Ausstellung 7xjung, S-Bahn-Bögen 416-422 am S-Bahnhof Bellevue

Flensburger Str. 3, 10557 Berlin-Mitte

Veranstalter: Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland
Weitere Informationen:
http://www.gesichtzeigen.de/index.php/navigation/projekte/ansatz-7-x-jung/

 

 

 

Donnerstag, 1. November, 19.30 Uhr
 
Podiumsdiskussion und Festgottesdienst anlässlich Kurt Scharfs 110. Geburtstags
Ort: Patmosgemeinde, Gritznerstr. 18/20
Veranstalter: Aktionsühnezeichen Friedensdieste e.V. und Ev. Patmos-Gemeinde

 

 

 

Mittwoch 07. November, 19:30  Uhr

 

Im Himmel, unter der Erde

Filmvorführung mit anschließender Diskussion mit Regisseurin Britta Wauer

Ort: In der Ausstellung 7xjung, S-Bahn-Bögen 416-422 am S-Bahnhof Bellevue

Flensburger Str. 3, 10557 Berlin-Mitte

Veranstalter: Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland

 

 

 

Freitag, 9. November

 

Projekttag zum Thema Rechtsextremismus und Antisemitismus

Ort: Heinrich-Hertz-Gymnasium in Berlin-Friedrichshain

Veranstalter: Heinrich-Hertz-Gymnasium in Kooperation mit der Koordinierungsstelle „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

 

 

 

 

Freitag, 9. November, 10-17 Uhr

 

Fachtagung "Jung und radikal“

Hinweis: Die Teilnahme ist entgeltfrei, eine verbindliche Anmeldung ist jedoch

Voraussetzung zur Teilnahme (begrenzte Teilnehmerzahl)

Tel. 9029 12081, E-Mail: brigitte.kippe@charlottenburg-wilmersdorf.de

Ort: Rathaus Charlottenburg , Otto-Suhr-Allee 100 , Festsaal, 3. Etage

Veranstalter: VHS City West

Weitere Informationen: http://www.vhs-city-west.de/Kurs?nummer=CW1.02.200

 

 

 

 

Freitag, 9. November, 14.30 Uhr

 

Stadtspaziergang zu den Denkmälern der Umgebung in Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus

Ort: Treffpunkt ist das Fahrstuhlhäuschen an der Ecke Cora-Berliner-/Hannah-Arendt-Straße. Die Teilnehmer mögen sich bitte bei ihrer Ankunft bei den Besucherbetreuern an der Treppe zum Ort der Information melden.

Veranstalter: Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Weitere Informationen: http://www.stiftung-denkmal.de/startseite.html

 

 

 

 

Freitag 9.Novemver, 17 Uhr

 

Antifaschistische Demonstration zum Mahnmal an der Putlitzbrücke (S- Westhafen)

Auftaktkundgebung am Mahnmal Levetzowstrasse (Ubhf Hansaplatz, S-Bhf Tiergarten) in Moabit mit der Zeitzeugin Margot Friedländer (geboren am 5.November 1921), die als Jüdin verfolgt und ins KZ Theresienstadt deportiert wurde.

Veranstalter: Antifaschistische Initiative Moabit [AIM]

Weitere Informationen: http://www.aim-berlin.de.vu/

 

 

 

 

Berlin, 9. November 2012, 19 Uhr
 
Gottesdienst im Gedenken an die Pogrome von 1938
Ort: Französische Friedrichstadtkirche, Gendarmenmark
Veranstalter: Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V.

 

  

 

 

Samstag, 10. November, 16 Uhr

 

Lesung und Gespräch: Nationalsozialistische „Euthanasie“ in Buch – Frau Pump berichtet

Ort: in der Galerie im Nachbarschaftshaus am Teutoburger Platz, Fehrbelliner Straße 92,

Veranstalter: Netzwerkstelle [moskito] in Kooperation mit dem Nachbarschaftshaus am Teutoburger Platz im Rahmen des Projekts Patenschaften für verlegte Stolpersteine in Prenzlauer Berg und Mitte

 

 

 

Montag, 12. November, 19 Uhr
 
Deutsche Kontinuitäten: Die Nation & das Pogrom
Ort: Baiz, Christinenstr.1 (nahe Rosa-Luxemburg-Platz)
Veranstalter: Kampagne „Rassismus tötet“
 
 
  

 

Dienstag, 13. November, 18.30 Uhr

 

Vortrag "Assimilation durch Muskelkraft. Zur Geschichte des jüdischen Sports in Deutschland"

Ort: Amadeu Antonio Stiftung, Linienstr. 139, 4. Stock

Veranstalter: Roter Stern Berlin e.V.

Weitere Informationen: http://www.facebook.com/events/122201917933373/

 

Montag, 17. November, 18.30 Uhr
Der “Judenkönig” - Zum 100. Geburtstag von Kurt Julius Goldstein
Hans Coppi im Gespräch mit André Goldstein über Kurt Julius Goldstein (Jude, Kommunist, Spanienkämpfer, Überlebender von Auschwitz, Ehrenvorsitzender des Internationalen Auschwitz Komitees und der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes- Bund der Antifaschisten)
Ort: Café Sibylle, Karl-Marx-Allee 72
Veranstaltet von: Berliner VVN-BdA
Weitere Informationen

  

Freitag, 23. November. & Samstag 24. November

Workshop „Israelbezogener Antisemitismus oder legitime Kritik an Israel?“

Anmeldungen unter: jan.riebe@amadeu-antonio-stiftung.de

Ort: Amadeu Antonio Stiftung

Veranstalter:  Amadeu Antonio Stiftung

Weitere Informationen: http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/aktuelles/workshops-zu-israelbezogenen-antisemitismus-in-berlin-doebeln-und-halle-saale/

 

 

 

 

Dienstag, 27. November 9-16 Uhr

 

Schülerprojekttag zum Geburtstag von Raoul Wallenberg

Ort: FEZ Berlin, Straße zum FEZ 2

Veranstalter: FEZ Berlin, LISUM Berlin- Brandenburg, Botschaft Israels und Schwedens

Weitere Informationen: http://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/351+M536ae5c62fa.html

 

 

 

 

Dienstag, 4. Dezember

 

landesweite SOR-SMC-Treffen mit 20 verschiedenen Workshops, die sich u.a. mit Antisemitismus auseinandersetzen.

Ort: Rathaus Schöneberg, Willy-Brandt-Saal, John-F.-Kennedy Platz

Veranstalter: Koordinationsstelle „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

 

 

 

 

Dienstag, 18. Dezember
 
Fachtagung „Klappe auf gegen Antisemitismus  – (Medien)pädagogische Praxis in der Jugendbildung“
Ort: ver.di Bundesverwaltung im Paula-Thiede-Ufer 10 am Ostbahnhof
Veranstalter: ver.di Jugendbildungsstätte Berlin-Konradshöhe e.V.

 

 

Fehlt Ihre Veranstaltung oder haben Sie einen Fehler entdeckt? Schreiben Sie uns: jan.riebe@amadeu-antonio-stiftung.de

 

 

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS