Hessen

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

Hessen

 

Der Veranstaltungskalender wird regelmäßig mit nachgemeldeten Veranstaltungen aktualisiert. 

Darmstadt

 

 

Mittwoch 24. Oktober , 19.30 Uhr

 

"Das Erbe Moses Mendelssohns"

Prof. Dr. Julius H. Schoeps (Universität Potsdam), Eintritt: 5  Euro

Ort: Justus-Liebig-Haus Gr.Bachgasse 2

Veranstalter: Förderverein Liberale Synagoge Darmstadt e.V im Rahmen der Darmstädter Wochen gegen Antisemitismus

Weitere Informationen: http://www.liberalesynagoge-darmstadt.de/page13.php

 

 

 

Sonntag, 4. November , 19.30h

 

Benefizkonzert "Darmstadt braucht eine Julius Landsberger-Gedenktafel 2013"

mit Irith Gabriely und der Klezmer-und-mehr-Gruppe Colalaila Classic, Eintritt: 15 Euro

Ort: Karolinensaal, Haus der Geschichte, Karolinenplatz,

Veranstalter: Förderverein Liberale Synagoge Darmstadt e.V im Rahmen der Darmstädter Wochen gegen Antisemitismus

Weitere Informationen: http://www.liberalesynagoge-darmstadt.de/page13.php

 

 

 

 

Sonntag, 11. November, 14.30 h

 

Rundgang "Jüdisches Darmstadt - Die Liberale Synagoge und ein NS-Verbrechen" kostenlos

Ort: Gedenkstätte (Treffpunkt vorm Eingang, Zugang Bleichstr./Julius-Landsberger-Platz)

Veranstalter: Förderverein Liberale Synagoge Darmstadt e.V im Rahmen der Darmstädter Wochen gegen Antisemitismus

Weitere Informationen: http://www.liberalesynagoge-darmstadt.de/page13.php

 

 

 

 

Donnerstag, 15. November, 19.30 Uhr

 

Vortrag: Deutsche Lernprozesse? Das Gedenken an die NS-Verbrechen in Deutschland seit 1945

Prof. Norbert Frei (Univ. Jena)

Ort: Justus-Liebig-Haus, Gr.Bachgasse

Veranstalter: Förderverein Liberale Synagoge Darmstadt e.V im Rahmen der Darmstädter Wochen gegen Antisemitismus

Weitere Informationen: http://www.liberalesynagoge-darmstadt.de/page13.php

 

 

 

 

Donnerstag, 22.November , 19.30 Uhr

 

"Darmstadts Letzter Liberaler Rabbiner vor dem Holocaust: Rabbi Erich Bienheim (1898-1962)" Vortrag zum 50.Todestag 2012

Referent Rabbi Walter Rothschild (Berlin),

Ort: Justus-Liebig-Haus, Gr.Bachgasse 2

Veranstalter: Förderverein Liberale Synagoge Darmstadt e.V im Rahmen der Darmstädter Wochen gegen Antisemitismus

Weitere Informationen: http://www.liberalesynagoge-darmstadt.de/page13.php

 

 

 

 

Sonntag, 2. Dezember, 14.30 h

 

Rundgang "Jüdisches Darmstadt - Die Liberale Synagoge und ein NS-Verbrechen"

Ort: Gedenkstätte (Treffpunkt vorm Eingang, Zugang Bleichstr./Julius-Landsberger-Platz), kostenlos

Veranstalter: Förderverein Liberale Synagoge Darmstadt e.V im Rahmen der Darmstädter Wochen gegen Antisemitismus

Weitere Informationen: http://www.liberalesynagoge-darmstadt.de/page13.php

 

 

  

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 19.30 Uhr

 

Vortrag Vergessene Jüdische Frauen aus Darmstadt - Von Lilly Pringsheim bis Elsbeth Juda",

Referent: Martin Frenzel:

Ort: Justus-LIebig-Haus, Gr. Bachgasse

Veranstalter: Förderverein Liberale Synagoge Darmstadt e.V im Rahmen der Darmstädter Wochen gegen Antisemitismus

Weitere Informationen: http://www.liberalesynagoge-darmstadt.de/page13.php

 

 

 

Dietzenbach

 

 

Montag, 12. November, 18-18.30 Uhr

 

Gedenken an den Stolpersteinen

Ort: Schmidtstraße 12 vor dem „Ideenhaus“

Veranstalter: Initiative „Mahnwache und STOLPERSTEINE putzen“ beim Friedenszentrum e.V. – Leipzig

Weitere Informationen: http://www.9ternovember.de/index.php?option=com_eventtableedit&view=default&Itemid=122

 

 

 

 

Frankfurt/Main

 

Freitag, 09. November, 11 Uhr

 

Gedenkstunde an die „Kristallnacht“

Ort: Rosl-und-Paul-Arnsberg-Saal, Henry & Emma Budge Stiftung, Wilhelmshöher Str. 279

Veranstalter: Henry & Emma Budge Stiftung

Weitere Informationen:  http://www.budge-stiftung.de/news.php?category=4&id=1071#menu5

 

 

 

Donnerstag 15.11.2011, 19 Uhr

 

 „Anne Frank in der DDR - Wirkung und Deutungen ihres berühmten

Tagebuchs“

Vortrag von Dr. Sylke Kirschnick (Universität Potsdam)

Ort: Jugendbegegnungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150 (Eintritt frei)

Veranstalter: JugendBegegnungsStätte Anne Frank e.V. in Kooperation mit Landeszentrale für politische Bildung Hessen

Weitere Informationen:  www.jbs-anne-frank.de

 

 

 

 

Freitag, 30.11., 19 Uhr

 

Ausstellungseröffnung: „’Das hat’s bei uns nicht gegeben!’ Antisemitismus in der DDR“

Einführung von Dr. Heike Radvan (Amadeu Antonio Stiftung)

Ort: Jugendbegegnungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150 (Eintritt frei)

Veranstalter: JugendBegegnungsStätte Anne Frank e.V. in Kooperation mit Landeszentrale für politische Bildung Hessen

Weitere Informationen:  www.jbs-anne-frank.de

 

 

 

Samstag, 1.12.2012-24.1.2013, Di-Fr 10-17 Uhr So 12-18 Uhr

(Ferienschließung vom 22.12.2012-13.1.2013)

 

Ausstellungseröffnung: „’Das hat’s bei uns nicht gegeben!’ Antisemitismus in der DDR“

Ort: Jugendbegegnungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150 (Eintritt frei)

Veranstalter: JugendBegegnungsStätte Anne Frank e.V. in Kooperation mit Landeszentrale für politische Bildung Hessen

Weitere Informationen:  www.jbs-anne-frank.de

 

 

 

 

Dienstag 15.1.2013, 19 Uhr

 

„’Das hat’s bei uns nicht gegeben?’ Zur Aufarbeitung der

NS-Diktatur in Ost- und Westdeutschland nach 1945“

Vortrag von Prof. Dr. Michael Wolffsohn (Bundesuniversität München)

Ort: Gemeinderatssaal der Jüdischen Gemeinde, Westendstraße 43, (Eintritt frei)

Veranstalter: JugendBegegnungsStätte Anne Frank e.V. in Kooperation mit Landeszentrale für politische Bildung Hessen und der Jüdischen Volkshochschule Frankfurt

Weitere Informationen:  www.jbs-anne-frank.de

 

 

 

 

Donnerstag 24.1.2013, 10-18 Uhr

| LEHRERFORTBILDUNG |

„Antisemitismus in der Migrationsgesellschaft:

Hintergründe und pädagogische Handlungsstrategien“

Fachvortrag von Dr. Juliane Wetzel (Zentrum für Antisemitismusforschung

der TU Berlin) |Workshop von Tami Ensinger und Deborah Krieg (JBS Anne

Frank)

Ort: Jugendbegegnungsstätte Anne Frank (TN-Gebühr: 25 €

inkl. Verpflegung und Material, Anmeldung erforderlich unter: tensinger@jbs-anne-frank.de)

Veranstalter: JugendBegegnungsStätte Anne Frank e.V. in Kooperation mit Landeszentrale für politische Bildung Hessen

Weitere Informationen:  www.jbs-anne-frank.de

 

 

 

 

 

Donnerstag, 24.Januar 2013, 19 Uhr

 

 „Antisemitismus, Rechtsextremismus und zivilgesellschaftliche

Perspektiven im wiedervereinigten Deutschland. Erscheinungsformen | Erklärungsansätze | Gegenstrategien“

Vortrag von Prof. Dr. Armin Pfahl-Traughber (Fachhochschule des Bundes – FB Öffentliche Sicherheit) und Podiumsdiskussion mit Dr. Juliane Wetzel (Zentrum für Antisemitismusforschung der TU

Berlin), Saskia Lützinger (Forschungsstelle Terrorismus/ Extremismus im Bundeskriminalamt) und Christa Kaletsch (JBS Anne Frank).

Ort: Jugendbegegnungsstätte Anne Frank, Hansaallee 150 (Eintritt frei)

Veranstalter: JugendBegegnungsStätte Anne Frank e.V. in Kooperation mit Landeszentrale für politische Bildung Hessen

Weitere Informationen:  www.jbs-anne-frank.de

 

 

 

 

Guxhagen

 

Freitag, 9. Novermber, 17 Uhr

Gedenkveranstaltung an die Novemberpogrome und die Deportationen der jüdischen Bevölkerung aus dem Regierungsbezirk Kassel vor 70 Jahren

Ort: ehemalige Synagoge, Lilli-Jahn-Platz, Guxhagen

Veranstalter:Gedenkstätte Breitenau, gemeinsam mit der Gemeinde Guxhagen und der ev. Kirchengemeinde Guxhagen

 

 

 

 

Kassel

 

 

Dienstag, 30. Oktober, 19 Uhr

Die Sehnsucht nach dem Weltsouverän und der Hass auf Israel. Vortrag und Diskussion mit Gerhard Scheit

Ort: Philipp-Scheidemann-Haus, Holländische Str.

Veranstalter: Bündnis gegen Antisemitismus Kassel

Weitere Informationen: http://bgakassel.wordpress.com/termine/

 

 

Freitag, 09. November, 19 Uhr

Das Verhältnis zu Israel zwischen Staatsräson und Verrat. Über die Rolle der Lebenden und der Toten. Vortrag und Diskussion mit Clemens Heni.

Ort: Philipp-Scheidemann-Haus, Holländische Str.

Veranstalter: Bündnis gegen Antisemitismus Kassel

Weitere Informationen: http://bgakassel.wordpress.com/termine/

 

 

 

Mittwoch 14. November, 20 Uhr

Filmvorführung: Vor aller Augen

Ort: BALi Kinos, KulturBahnhof, 34117 Kassel

Veranstalter: Gedenkstätte Breitenau in Kooperation mit der Vhs Region Kassel, dem Verein „Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.“, der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, der Bildungsvereinigung „Arbeit und Leben“, dem Evangelischen Forum und der Stadtbibliothek Kassel

Weitere Informationen: http://www.gedenkstaette-breitenau.de/aktuell.htm

  

 

 

Donnerstag, 15. November 2012, 19 Uhr

Feldwebel Anton Schmid – Judenretter in Wilna 1941/1942

Vortrag von Prof. Dr. Wolfram Wette

Ort: Vhs Kassel, Wilhelmshöher Allee 19-21, Saal

Veranstalter: Gedenkstätte Breitenau in Kooperation mit der Vhs Region Kassel, dem Verein „Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.“, der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, der Bildungsvereinigung „Arbeit und Leben“, dem Evangelischen Forum und der Stadtbibliothek Kassel

Weitere Informationen: http://www.gedenkstaette-breitenau.de/aktuell.htm

 

 

 

 

Mittwoch, 21. November 2012, 19 Uhr

Antisemitismus und Antiziganismus in Ungarn, einem Land in der Europäischen Union. Vortrag und Diskussion mit Karl Pfeifer.

Ort: Philipp-Scheidemann-Haus, Holländische Str.

Veranstalter: Bündnis gegen Antisemitismus Kassel

Weitere Informationen: http://bgakassel.wordpress.com/termine/

 

 

 

 

Donnerstag 29.November 2012, 19 Uhr

Mutige Nachbarn und stille Helfer aus der Region

Vortrag von Ernst Klein

Ort: Vhs Kassel, Wilhelmshöher Allee 19-21, Saal

Veranstalter: Gedenkstätte Breitenau in Kooperation mit der Vhs Region Kassel, dem Verein „Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V.“, der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, der Bildungsvereinigung „Arbeit und Leben“, dem Evangelischen Forum und der Stadtbibliothek Kassel

Weitere Informationen: http://www.gedenkstaette-breitenau.de/aktuell.htm

 

 

Fehlt Ihre Veranstaltung oder haben Sie einen Fehler entdeckt? Schreiben Sie uns: jan.riebe@amadeu-antonio-stiftung.de

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS