32-Jährige antisemitisch beleidigt und bespuckt

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

21.04.2015, 32-Jährige antisemitisch beleidigt und bespuckt

Berlin

(Neukölln)

Quelle:
Berliner Morgenpost 32-Jährige antisemitisch beleidigt und bespuckt

Bei einem Streit im Treppenhaus eines Wohnhauses in Neukölln ist eine Frau von ihrer Nachbarin antisemitisch beleidigt und bespuckt worden. Die 32-jährige Mieterin eines Mehrfamilienhauses in der Silbersteinstraße zeigte am Dienstag gegen 14 Uhr an, dass sie bereits am 10. April angepöbelt worden sei, als sie gegen 15 Uhr ihre 65-jährige Nachbarin im Treppenhaus traf. Nach einem lautstarken Wortwechsel sei sie von der Seniorin antisemitisch beleidigt und im Gesicht bespuckt worden. Die 32-Jährige drückte die Frau von sich weg und ging in ihre Wohnung. Da sie wiederholt in dieser Form beleidigt worden sei, entschloss sich die Frau, dies bei der Polizei anzuzeigen.
Gegen die 65-Jährige wird nun wegen Volksverhetzung und Körperverletzung ermittelt. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt führt hier die Ermittlungen.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS