Stolpersteine gestohlen und geschändetSeitentitel

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

18.10.2015, Stolpersteine gestohlen und geschändet

Sachsen

(Dresden)

Quelle:
Dresden Fernsehen Stolpersteine in Dresden gestohlen und geschändet

In der Andreas-Schubert-Straße 44 wurden vier kürzlich angebrachte Stolpersteine entwendet. Die Steine erinnerten an das Schicksal der jüdischen Familie Reichenbach. Auch die in unmittelbarer Nähe verlegten Stolpersteine für Familie Isakowitz sollten vermutlich geschändet werden. Sie wiesen Anzeichen von Gewalteinwirkung auf.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS

 
 
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.