TuS Makkabi-Spieler bedroht und antisemitisch beleidigt

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

18.10.2015, TuS Makkabi-Spieler bedroht und antisemitisch beleidigt

Berlin

(Berlin)

Quelle:
Jüdische Allgemeine Morddrohungen in der Kreisklasse

Spieler des Fußballvereins TuS Makaabi Berlin wurden bei einem Spiel gegen den 1. FC Neukölln von Zuschauern und Gegenspielern bedroht und antisemitisch beleidigt. Während des gesamten Spiels fielen immer wieder Drohungen wie »Ich stech dich ab« oder »Dich schlitze ich auf« - offenbar in Bezug auf die sogenannte Messer-Intifada, die zurzeit in Israel immer wieder Opfer kostet. Der Schiedsrichter brach die Partie in der Nachspielzeit ab, weil ein Spieler des 1. FC Neukölln einen Spieler des TuS Makkabi Berlin mit der Faust ins Gesicht schlug. Daraufhin zogen sich die Tus Makkabi-Spieler in die Kabine zurück. Die gegnerische Mannschaft soll ihnen eine Weile vor der Tür aufgelauert haben.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS