Verbale und körperliche Attacken auf Spieler des TUS Makkabi

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

30.08.2015, Verbale und körperliche Attacken auf Spieler des TUS Makkabi

Bei einem Heimspiel des Fußballvereins TuS Makkabi Berlin gegen den Weddinger Verein „Metoer 06“ kommt es zu anti-semitischen Beschimpfungen und körperlichen Angriffen. Ausgangspunkt des Vorfalls ist eine „Fair Play“-Spielsituation. Da ein Meteor-Spieler verletzt am Boden liegt, spielt Makkabi den Ball ins Aus, um das Spiel zu unterbrechen. Den folgenden Ball spielt Meteor kurz vor Makkabis Grundlinie ins Seitenaus. Ein Anhänger Makkabis kommentiert diese Spielweise als „eher unfaire Rückgabe“, woraufhin der angesprochene Meteor-Spieler entgegnet: „Ich ficke deine Mutter, du Drecksjude!“ Als sich ein weiterer Zuschauer einmischt, rennt der Spieler auf diesen zu und springt ihm mit dem Fuß in den Bauch. Während der folgenden tumultartigen Auseinandersetzung zwischen den Teams beschimpfen die Meteor-Spieler die Makkabi-Spieler als „Judenschweine“, „Drecksjuden“ und „Hurensöhne“. Zwei Makkabi-Spieler werden leicht verletzt.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS