Israeli in Straßbahn beschmipft

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

28.06.2016, Israeli in Straßenbahn beschmipft

Berlin

(Berlin)

Quelle:
Berliner Zeitung Israeli in Straßenbahn mit rechten Parolen beschimpft

Ein 32-Jähriger beleidigt einen 39-jährigen Israeli in der Straßenbahn mit rechten Parolen und dem Hitlergruß. Kurz darauf versucht er ihn zu schlagen.

 

Ein Israeli ist in einer Straßenbahn in Berlin mit rechten Parolen und dem Hitlergruß beleidigt worden. Der 32-jährige Tatverdächtige habe zudem versucht, den 39-Jährigen zu schlagen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Nach der Attacke am Dienstagnachmittag in der Tram M1 im Stadtteil Prenzlauer Berg konnte die Polizei den betrunkenen Mann festnehmen - durch Hinweise einiger Passanten. Er kam nach einer Blutentnahme wieder auf freien Fuß. Gegen ihn ermittelt nun der polizeiliche Staatsschutz.

Erst eine Woche zuvor hatten drei Männer einen 21-Jährigen in Berlin-Alt-Treptow angegriffen und antisemitisch beleidigt. Die Unbekannten hatten ihn erst auf seine Kippa angesprochen, dann beschimpften sie den jungen Mann bis schließlich einer begann, zu schlagen und zu treten. Das Opfer wurde leicht verletzt. (dpa)

– Quelle: http://www.berliner-zeitung.de/24314470 ©2017

 

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS