09-11-2017 Neonazi-Kundgebung am jüdischen Friedhof

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

09.11.2017, Neonazi-Kundgebung am jüdischen Friedhof

Thüringen

(Gotha)

Quelle:
CFCA & RIAS (via Facebook)

Am jüdischen Friedhof findet eine Neonazi-Kundgebung statt, an der fünf Personen teilnehmen. Dabei führen diese neben Reichsfahnen auch ein Transparent mit, auf dem „Schluß mit dem Schuldkult“ gefordert wird. Im Anschluss fahren die Neonazis zum Denkmal für die am 9. November 1938 zerstörte Synagoge, um dort gegen eine am Denkmal endende Gedenkveranstaltung zu protestieren. Beide Kundgebungen der Rechtsextremen sind zuvor angemeldet worden.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS

 
 
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.