11012017 Gerichtlich bestätigt: Anschlag auf Synagoge kein Antisemitismus

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

11.01.2017, Gerichtlich bestätigt: Anschlag auf Synagoge kein Antisemitismus

Nordrhein-Westfalen

(Wuppertal)

Quelle:
Jüdische Allgemeine

Das Urteil gegen drei junge Männer palästinensischer Herkunft, die im Sommer 2014 einen Brandanschlag auf die Synagoge in Wuppertal verübt haben, ist rechtsgültig. Das Oberlandesgericht Düsseldorf verwirft einen Antrag auf Revision. Damit werden die Bewährungsstrafen und die Begründung der Täter bestätigt: Die Behauptung der drei Täter, sie hätten mit ihrem Angriff auf das Bethaus die Aufmerksamkeit auf den Gaza-Konflikt lenken wollen, wird ihnen von den Gerichten geglaubt. Schon das Amtsgericht in Wuppertal hat in seiner Urteilsbegründung hinter dem Brandanschlag keinerlei antisemitische Motive erkannt. 

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS

 
 
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.