11-05-2017 Antisemitische Schrift in der Botschaft des Staates Israel eingegangen

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

11.05.2017, Antisemitische Schrift in der Botschaft des Staates Israel eingegangen

Der Botschaft des Staates Israel geht in der Auguste-Viktoria-Straße in Schmargendorf eine Postkarte zu, die antisemitische Dämonisierungen („jeden Tag Schießbefehl und Zerstörung und Vertreibung), den Vorwurf der Schuld am Antisemitismus und der Ausnutzung des Themas („Gejammere über wachsenden Antisemitismus) und den Vorwurf, Juden würden sich für die 'Gerechten unter den Völkern' halten, enthält. Eine weitere Zuschrift ist adressiert an die „Botschaft des Mörder Staates Israel: Ein beiliegender Zeitungsartikel über Israel-Tourismus war versehen mit einer Anmerkung, wonach Israel ein „Faschistenstaat wäre, wohin „[e]in Mensch mit Vestand nicht einmal in Gedanken verreisen würde.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS

 
 
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.