16-06-2017 Skulptur der jüdischen Leichtathletin Henoch zerstört

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

16.06.2017, Skulptur der jüdischen Leichtathletin Henoch zerstört

Unter dem Titel „Zwischen Erfolg und Verfolgung. Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ installiert das Jüdische Museum Frankfurt zahlreiche überlebensgroße Skulpturen auf dem Rathenauplatz. Sie zeigen 17 herausragende deutsch-jüdische Persönlichkeiten des Sports, die während der NS-Zeit diskriminiert, vertrieben, deportiert und ermordet wurden. Bereits wenige Stunden nach der offiziellen Eröffnung wird die Skulptur der Leichtathletin Lilli Henoch zerstört.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS

 
 
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.