16-06-2017 Vor der Synagoge bespuckt

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

16.06.2017, Vor der Synagoge bespuckt

Bayern

(Nürnberg)

Quelle:
RIAS (via Facebook)

Nach dem freitäglichen Gottesdienst zu Kabbalat Schabbat (Begrüßung des Schabbats) in einer Nürnberger Synagoge unterhalten sich drei Besucher*innen, einer davon aufgrund seiner Kippa als Jude erkennbar, wenige Meter vom Eingang der Synagoge entfernt. Die Unterhaltung findet unmittelbar neben einem Wohnhaus statt. Die drei Betroffenen sprechen rund zehn Minuten miteinander. Plötzlich wird unvermittelt aus dem Wohnhaus auf sie heruntergespuckt und etwas Unverständliches gerufen. Zwei der Betroffenen werden am Kopf und am Oberkörper getroffen. 

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS

 
 
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.