21-04-2017 Plakate für Filmvorführung „Shoah“ an der FU abgerissen

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

21.04.2017, Plakate für Filmvorführung „Shoah“ an der FU abgerissen

Berlin

(Berlin)

Quelle:
RIAS (via Facebook)

Zwei Plakate, die auf eine Filmvorführung des Films „Shoah“ und einen dazugehörigen Einführungsvortrag hinweisen, werden zwischen den Nachmittagen des 20. und 21. April auf dem Gelände der Freien Universität Berlin abgerissen. Die Plakate sind direkt am Henry Ford Bau in der Garystraße sowie in seiner unmittelbaren Nähe gehangen. Die Filmvorführung und der Vortrag sind von der studentischen Hochschulgruppe „Gegen jeden Antisemitismus an der Freien Universität Berlin“ organisiert worden. Auf den Plakaten ist in Großbuchstaben der Titel des Films sowie der Name des Regisseurs, Claude Lanzmann, zu lesen.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS

 
 
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.