27012017 Bürgermeister erhält antisemitischen Brief

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

27.01.2017, Bürgermeister erhält antisemitischen Brief

Niedersachsen

(Weyhe)

Quelle:
Kreiszeitung Bürgermeister bekommt anonymen Brief

In Weyhe erhielt der Bürgermeister Andreas Bovenschulte am Holocaust-Gedenktag einen antisemitischen Brief. Der Verfasser schrieb vom „Holocaust-Schandmaul in Berlin“ und dass den „Juden alles in den Arsch gesteckt“ werde.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS