01-04-2018 Vernichtungsdrohung geschmiert

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

01.04.2018, Vernichtungsdrohung geschmiert

Rheinland-Pfalz

(Neuwied)

Quelle:
RIAS (via Facebook)

Auf der Rückseite eines Schildes am Rhein bei Neuwied wird eine antisemitische Vernichtungsdrohung entdeckt, die sich generell gegen Juden, aber auch gegen Bundes- und Landespolitiker*innen sowie einen Kritiker von Rechtsextremismus und Rechtspopulismus aus der lokalen Zivilgesellschaft richtet. Dieser ist zuvor auf der Webseite des AfD-Kreisverbandes implizit bedroht worden. Auf dem Schild steht der Schriftzug „Juden ins Gas + [Name des Betroffenen] + Dreyer + Maas“. Daneben ist ein Hakenkreuz geschmiert worden. Der Schriftzug wird umgehend entfernt, die Polizei ermittelt.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS

 
 
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.