01-10-2018 Holocaust-Relativierung - "Stolperstein" überklebt

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

01.10.2018, Holocaust-Relativierung - "Stolperstein" überklebt

Nordrhein-Westfalen

(Recklinghausen)

Quelle:
Rheinische Post Online

Unbekannte überklebten vier "Stolpersteine", die an die Opfer des Holocaust erinnern, mit einer Folie, auf der Namen von Frauen standen, die mutmaßlich Opfer von Gewalt durch Geflüchtete geworden sind. Die angebrachten Folien waren im Design den Stolpersteinen gehalten, so dass die Manipulation auf den ersten Blick nur schwer zu erkennen war. Die Folien konnten ohne Schäden an den Steinen entfernt werden. Der Staatsschutz ermittelt wegen der Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS

 
 
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.