05-02-2018 Männer demütigten und bedrohten jüdischen Arzt

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

05.02.2018, Männer demütigten und bedrohten Arzt

Nordrhein-Westfalen

(Troisdorf)

Quelle:
General-Anzeiger Bonn

Ein Arzt wurde im Juli 2016 in seiner Praxis in Troisdorf von drei Männern gedemütigt und mit einem Messer mit dem Hinweis bedroht, sie seien Palästinenser und hätten schon viele Juden abgestochen. Am selben Tag erlitt der Arzt einen Herzinfarkt. In erster Instanz wurden die Täter dafür zu einer Geldstrafe und Sozialstunden verurteilt; einen politischen oder religiösen Hintergrund der Tat schlossen Ermittler und Richter aus. Nun gehen die Staatsanwaltschaft, der Arzt und die Angeklagten in Berufung.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS

 
 
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.