22-09-2018 Antisemitische Markierung im Wohnumfeld

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

22.09.2018, Antisemitische Markierung im Wohnumfeld

Sachsen

(Leipzig)

Quelle:
RIAS (via Facebook)

Auf den Briefkasten einer jüdischen Familie in Leipzig wurde am 22. September ein Stickerausschnitt mit der Aufschrift „Jude“ geklebt. Am frühen Morgen des 22. Septembers hatte der Vater der betroffenen Familie den Aufkleber auf seinem Briefkasten bemerkt. Der Briefkasten befindet sich im Inneren eines Mehrfamilienhauses, das nicht öffentlich zugänglich ist. Der Aufkleber ist ein Zuschnitt des Stickers „Leutzscher Juden“, der von Fans des Fußballvereins BSG Chemie Leipzig in Umlauf gebracht wurde. Diese eignen sich hiermit eine häufig gegen den Club und die Fans selbst geäußerte antisemitische Beschimpfung an und wenden sie positiv. Der Vorfall wurde bei der Polizei angezeigt.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS

 
 
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.