27-09-2018 Demonstration mit antisemitischen Parolen

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

27.09.2018, Demonstration mit antisemitischen Parolen

Nordrhein-Westfalen

(Dortmund)

Quelle:
RIAS (via Facebook)

In der Innenstadt von Dortmund fand eine Kundgebung statt, an der sich ca. 25 Personen beteiligten. Dabei wurden zwei Transparente mitgeführt. In Anlehnung an die von Heinrich von Treitschke stammende antisemitische Parole „Die Juden sind unser Unglück“ aus dem Jahr 1879, welche später die nationalsozialistische Hetzschrift „Der Stürmer“ zierte, stand auf einem der mitgeführten Transparente „Der Staat Israel ist unser Unglück“. Das Andere enthielt die Aufschrift: „Die Presse hetzt, die Polizei folgt blind, doch ihr werdet sehen: Euer Grundgesetz schützt auch Antisemitismus.“ In den Redebeiträgen folgten teilweise antisemitische Inhalte und Botschaften.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS

 
 
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.