Weiter zum Inhalt

Auswahlverfahren

Über Anträge bis zu 2.500 Euro wird laufend von einem kleineren Gremium entschieden. Bei der Antragstellung sollte eine Bearbeitungszeit von bis zu acht Wochen eingerechnet werden.

 

Über die eingegangenen Anträge, die mehr als 2.500 Euro an Förderung beantragen, entscheidet der Stiftungsrat der Amadeu Antonio Stiftung zweimal jährlich. Antragsschluss ist jeweils zum 31.01. und 31.07. des Jahres. Bitte rechnen Sie eine Bearbeitungszeit von ca. drei Monaten ein.

 

Einzureichen sind:

 

1. Darstellung und Begründung des Projekts (Umfang max. 5 Seiten). Im Einzelnen beinhaltet die Darstellung:

  • eine anschauliche Beschreibung der Ausgangslage bzw. des Hintergrunds
  • die allgemeinen Ziele der Initiative
  • die konkreten Ziele des Projekts
  • die Zielgruppen (hier gerne konkrete Gruppen, Vereine, Schulen oder andere Kooperationspartner nennen)
  • die Methoden bzw. das Vorgehen, wie das Ziel erreicht werden soll
  • die erwarteten Ergebnisse des Projekts
  • einen Arbeitsplan mit den beabsichtigten Arbeitsschritten und einem Zeitplan: Der Arbeitsplan sollte so konkret und anschaulich wie möglich gehalten werden.

 

2. Detaillierter Kosten- und Finanzierungsplan:

  • Der Kostenplan listet die vollständigen Ausgaben des Projekts auf.
  • Der Finanzierungsplan beinhaltet die gesamten Einnahmen des Projekts, auch solche, die bisher nur beantragt wurden. Falls möglich, sollte erkennbar sein für welchen Zweck die Gelder der Amadeu Antonio Stiftung benötigt werden.
  • Ausgaben und Einnahmen müssen sich decken.

 

3. Die Initiative, die den Antrag stellt, muss rechtsfähig und gemeinnützig sein. Daher benötigt die Stiftung:

  • die Satzung,
  • den Auszug aus dem Vereinsregister,
  • Freistellungsbescheid des Finanzamts

 

Förderanträge müssen von einer vertretungsberechtigten Person unterzeichnet und per Post an die Stiftung gesendet werden.