Weiter zum Inhalt

Förderkriterien

Wer kann Fördergelder beantragen?

 

  • Vereine
  • Netzwerke gegen Rechtsextremismus
  • Selbstorganisierte Jugendliche
  • Kirchengemeinden
  • Schulen, bzw. Schüler, Lehrer oder Studenten
  • Schülerclubs
  • Bürgerinitiativen
  • kommunale Ausländerbeauftragte

 

 

Hinweis an den Antragsteller: Mehrere der folgenden Kriterien sollten erfüllt sein, um eine Förderung zu erhalten.

Die Stiftung fördert Projekte und Initiativen, die:

 

  • sich deutlich antirassistisch positionieren;
  • eine demokratische Gegenkultur zum rechtsextremen Mainstream aufbauen;
  • sich für Menschenrechte und Minderheitenschutz engagieren;
  • sich mit den gesellschaftlichen Ursachen und Folgen von Antisemitismus offensiv auseinandersetzen;
  • eher langfristig und auf Prozess angelegt sind;
  • Partnerschaften in der Kommune suchen, z.B. mit Schulen, Verwaltung, Polizei, lokalen Unternehmen oder Kirchengemeinden;
  • in verschiedenen Lebensbereichen ansetzen (z.B. Jugendarbeit, Kommunalpolitik, Sport, Kultur) und verschiedene Altersgruppen ansprechen;
  • interkulturelle Begegnungen und Partnerschaften ermöglichen oder fördern.

 

Was kann beantragt werden?

 

  • Kofinanzierung von Personalkosten oder Honoraren
  • Sachmittel
  • Reisekosten

 

Download der Förderkriterien als PDF