Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Stellenausschreibung

Gesucht: HR-Manager:in (m/w/d)

Werden Sie Teil einer lokal, regional als auch bundesweit agierenden Stiftung, die sich erfolgreich für demokratische Zivilgesellschaft, demokratische Kultur und Betroffene rechter Gewalt einsetzt: Die Amadeu Antonio Stiftung sucht für ihren Berliner Hauptsitz zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n HR-Manager:in (32-40h/Woche).

Die Amadeu Antonio Stiftung setzt sich für eine starke demokratische Zivilgesellschaft ein, die sich konsequent gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus wendet. Dafür unterstützt sie Initiativen und Projekte, die sich lokal engagieren finanziell und ideell – unbürokratisch und dort, wo es am dringendsten benötigt wird. Zusätzlich führt sie eigene Projekte durch, mit denen sie menschenverachtende Phänomene analysiert, Maßnahmen dagegen entwickelt und deren Umsetzung in Gesellschaft und Politik vorantreibt.

Als HR-Manager:in arbeiten Sie im Verwaltungsteam der Stiftung und berichten an den Verwaltungsleiter. Gemeinsam mit Ihren Kolleg:innen treiben Sie die Entwicklung der Stiftung entscheidend voran. Hierbei warten spannende Herausforderungen auf Sie: Wachstum an aktuell vier Standorten, Aufbau und Weiterentwicklung verschiedenster Funktionen des Human Ressources Managements und die durchgängige Verantwortung für die entsprechenden Aktivitäten. Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Tätigkeit

  • Verantwortung für sämtliche HRM-Aktivitäten entlang des „Employee Life Cycle“
  • Aufbau neuer und Weiterentwicklung bestehender HRM-Funktionen und zugehöriger Prozesse, beispielsweise Personalrekrutierung und strategische Personalentwicklung
  • (Mit-)Entwicklung der Gesamtorganisation durch strategisches HRM-Management und bei Bedarf Beratung von Mitarbeiter:innen und Führungskräften
  • Administration der HRM-Software und Übernahme weiterer administrativer Tätigkeiten, wie beispielsweise die Ausstellung von Arbeitsverträgen
  • Enge Zusammenarbeit mit der Finanzverwaltung der Stiftung, im Besonderen im Hinblick auf die Lohnbuchhaltung

Ihr Profil

  • Identifikation mit den Zielen der Amadeu Antonio Stiftung
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Master) mit Bezug zum Thema HRM (beispielsweise BWL oder Psychologie) oder vergleichbare Erfahrung
  • Mehrjährige praktische Erfahrungen im HRM
  • Sensibilität für eine diversitätsorientierte Organisationsentwicklung
  • Ausgeprägte Fachkenntnisse in verschiedenen Bereichen des HRM, idealerweise entlang des gesamten „Employee Life Cycle“ (wünschenswert)
  • Erfahrung im Aufbau und der Weiterentwicklung von HRM-Funktionen (wünschenswert)
  • Leitungserfahrung oder Erfahrung in der übergreifenden Verantwortung für alle Themen des HRM einer Organisation (wünschenswert)

Wir bieten Ihnen

  • Eine verantwortungsvolle Tätigkeit bei einer lokal, regional als auch bundesweit erfolgreich agierenden Stiftung
  • Ein hochmotiviertes, kompetentes und kollegiales Team
  • Flexible Arbeitszeiteinteilung mit zentralem Arbeitsort in Berlin-Mitte und Home-Office-Möglichkeiten
  • Raum für persönliche Entwicklung einschließlich Fortbildungsmöglichkeiten und Supervisionsangeboten
  • 30 Tage Urlaub im Jahr (bei 5-Tage-Woche)
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen angelehnt an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD – Bund)

Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2022 befristet. Eine anschließende Entfristung wird angestrebt.

Wir freuen uns insbesondere über Bewerber:innen, die unseren Weg hin zu einer inklusiven und diversen Organisation mitgestalten. Auch um verschiedene Expertisen, Perspektiven und Erfahrungen im Team abbilden zu können, bestärken wir insbesondere Juden:Jüdinnen,  BPoC, Menschen mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte, LGBTIQ, Sinti:zza und Rom:nja und Menschen mit Behinderung sich zu bewerben. Leider ist der Arbeitsplatz nicht barrierefrei – ein Fahrstuhl ist vorhanden, aber keine rollstuhlgerechten Türbreiten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bis zum 15.08.2021 per E-Mail: Schicken Sie Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf mit 2 persönlichen Referenzen, Zeugnisse) zusammengefügt in einem PDF-Dokument (max. 4 MB) mit dem Betreff „Bewerbung HR-Manger:in“ an bewerbung@amadeu-antonio-stiftung.de.

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an lars.repp@amadeu-antonio-stiftung.de


Datenschutzhinweis

Die Datenverarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens geschieht ausschließlich zweckgebunden und im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung. Alle Informationen zur Datenverarbeitung gemäß Art. 12 ff. DS-GVO finden Sie unter https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/datenschutz/

Weiterlesen

210719_Trikot Mockup (1)
Opferfonds CURA

CURA und Tennis Borussia Berlin gedenken gemeinsam Todesopfern rechter Gewalt

Der Fußballverein Tennis Borussia Berlin will einen Beitrag zur lokalen Erinnerungskultur in Gedenken an die Opfer rechtsextremer Gewalt leisten. Am zweiten Spieltag der Regionalliga Nordost gegen den FSV Union Fürstenwalde am 27. Juli 2021 läuft die Mannschaft von Tennis Borussia deshalb mit einer Trikot-Sonderedition und dem Logo des Opferfonds CURA auf.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.