Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Gesucht: Mitarbeiter*in im Fundraising mit Schwerpunkt Spender*innenbetreuung und -administration

Werden Sie Teil einer lokal, regional als auch bundesweit agierenden Stiftung, die sich erfolgreich für demokratische Zivilgesellschaft, demokratische Kultur und Betroffene rechter Gewalt einsetzt: Die Amadeu Antonio Stiftung sucht für ihren Standort in Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Mitarbeiter*in im Fundraising (39h/Woche).

Die Amadeu Antonio Stiftung setzt sich für eine starke demokratische Zivilgesellschaft ein, die sich konsequent gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus wendet. Dafür unterstützt sie Initiativen und Projekte, die sich lokal engagieren finanziell und ideell – unbürokratisch und dort, wo es am dringendsten benötigt wird. Zusätzlich führt sie eigene Projekte durch, mit denen sie menschenverachtende Phänomene analysiert, Maßnahmen dagegen entwickelt und deren Umsetzung in Gesellschaft und Politik vorantreibt.

Das Fundraising-Team spielt eine zentrale Rolle in der Stiftung. Das Team kümmert sich um die Fundraising-Strategie, die Neugewinnung als auch die Betreuung, Verwaltung und Pflege der Bestandspender*innen. Das Fundraising-Team arbeitet im engen Austausch mit den Teams der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, den Programmbereichen sowie der Finanzenverwaltung.

Als Mitarbeiter*in im Fundraising mit Schwerpunkt Spender*innenbetreuung und -administration sind Sie im Fundraising-Team hauptsächlich für die Spendenadministration (CRM-Datenbank), die Kommunikation mit Kleinspender*innen sowie für die Aufbereitung der Daten zuständig. Da wir ein kleines Team sind bleibt jedoch auch genügend Raum für Weiterentwicklung. Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Tätigkeit

  • Kommunikation mit Spender*innen und Bearbeitung Ihrer Anliegen
  • Mitentwicklung und Umsetzung von zielgruppengerechten Donor Journeys, im Besonderen mittels einer CRM-Datenbank
  • Administration und Weiterentwicklung weiterer Prozesse im Fundraising
  • Mitbetreuung und Weiterentwicklung der (Fundraising-)Auftritte auf Spenden- und Social Media Plattformen
  • Planung, Koordination und Umsetzung von Kommunikationen an (potenzielle) Spender*innen: z.B. Mailings, Newsletter, Social Media
  • Planung und Organisation von Veranstaltungen für Spender*innen
  • Mitarbeit an Fundraising-Analysen und -Auswertungen
  • Mitarbeit am Ausbau und der Weiterentwicklung des Fundraisings der Amadeu Antonio Stiftung

Ihr Profil

  • Eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Studium oder vergleichbare Erfahrung mit Bezug zum beschriebenen Tätigkeitbereich
  • Einschlägige Berufserfahrung in den oben genannten oder auch angrenzenden Tätigkeitsbereichen, idealerweise im Fundraising. Eine Fundraising-Ausbildung ist ein Plus.
  • Äußerst strukturierte, zielgerichtete und verlässliche Arbeitsweise
  • Sensibilität für Datenschutz und vertrauliche Informationen
  • Hohe Serviceorientierung, Empathie und Freude an der telefonischen und schriftlichen Kommunikation mit Menschen aus unterschiedlichen Zielgruppen
  • Erfahrung im Umgang mit CRM/Datenbanken oder die Bereitschaft sich tiefgehend einzuarbeiten und mit diesen zu arbeiten
  • Ausgeprägte EDV-Kenntnisse und sicheres Anwenden von gängiger Software (Outlook, PowerPoint, Excel, Word)
  • Identifikation mit den Zielen der Amadeu Antonio Stiftung

Wir bieten Ihnen

  • Eine verantwortungsvolle Tätigkeit bei einer lokal, regional als auch bundesweit erfolgreich agierenden Stiftung
  • Ein hochmotiviertes, kompetentes und kollegiales Team
  • Flexible Arbeitszeiteinteilung mit zentralem Arbeitsort in Berlin sowie Möglichkeiten der mobilen Arbeit
  • Raum für persönliche Entwicklung einschließlich Supervisionsangeboten
  • 30 Tage Urlaub im Jahr (bei 5-Tage-Woche)
  • Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen angelehnt an den Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD – Bund)

Die Stelle ist bis zum 31.01.2025 befristet. Eine anschließende Entfristung wird angestrebt.

Wir freuen uns insbesondere über Bewerber*innen, die unseren Weg hin zu einer inklusiven und diversen Organisation mitgestalten. Auch um verschiedene Expertisen, Perspektiven und Erfahrungen im Team abbilden zu können, bestärken wir insbesondere Juden*Jüdinnen, BPoC, Menschen mit eigener oder familiärer Migrationsgeschichte, LGBTIQ, Sinti*zza und Rom*nja und Menschen mit Behinderung sich zu bewerben. Leider ist der Arbeitsplatz nicht barrierefrei.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bis zum 22.01.23 per E-Mail: Schicken Sie Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf mit Kontaktangaben von zwei persönlichen Referenzen, Zeugnisse) zusammengefügt in einem PDF-Dokument (max. 4 MB) mit dem Betreff „Bewerbung Fundraising“ an bewerbung@amadeu-antonio-stiftung.de.

Wenden Sie sich bei Fragen an berit.lusebrink@amadeu-antonio-stiftung.de

Datenschutzhinweis

Die Datenverarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens geschieht ausschließlich zweckgebunden und im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung. Alle Informationen zur Datenverarbeitung gemäß Art. 12 ff. DS-GVO finden Sie unter https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/datenschutz/

 

Weiterlesen

fundis2021_chl2752-_chl2752
Gute Nachrichten

Erste bundesweite Meldestelleantifeminismus-melden.de nimmt Betrieb auf

Sexistisch, frauenfeindlich, queerfeindlich. Menschenfeindliche Botschaften, Angriffe auf Gleichstellung, politische Strategien gegen Emanzipationsbestreben. Antifeminismus zeigt sich vielfältig. Wir erfassen und dokumentieren Fälle, unabhängig davon, ob sie angezeigt wurden und unabhängig davon, ob sie einen Straftatbestand erfüllen oder unter der sogenannten Strafbarkeitsgrenze liegen. Relevant ist die antifeministische Dimension. Im Mittelpunkt stehen die Erfahrungen der Betroffenen.

Rechts
Neuerscheinung

#WirFördern: Recht gegen rechts Report 2023

Der jährliche Bericht über rechtsextreme Tendenzen in der Rechtsprechung wird auch in diesem Jahr von uns gefördert: Die Feinde der Demokratie sind so erfolgreich wie noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik. Sie verschieben die Grenzen, die das Grundgesetz vorgibt. Im Report »Recht gegen rechts« 2023 beschreiben prominente Autorinnen und Autoren die wichtigsten Fälle. Eine dringliche Bestandsaufnahme der Reaktion von Politik und Justiz auf die wachsende Gefahr von rechts.

Podcast
Gefördertes Projekt

Podcast: Demokratieheld*innen im Gespräch

Wir fördern und Ihr hört zu – Die Amadeu Antonio Stiftung fördert viele einzigartige und wunderbare Demokratieprojekte, alle Engagierten sind…

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.