Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Stellenausschreibung

Gesucht: wissenschaftliche:r Assistent:in der Leitung des IDZ Jena

Für das Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ) in Jena sucht die Amadeu Antonio Stiftung zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine:n wissenschaftliche:n Assistent:in der Leitung mit einem Stundenumfang von mindestens 32 Wochenstunden. Die Stelle ist langfristig angelegt, doch haushälterisch zunächst befristet bis zum 31.12.2021. Der Arbeitsort ist Jena.

Tätigkeitsprofil

Als persönliche:r Assistent:in unterstützen Sie insbesondere den Direktor, Prof. Dr. Matthias Quent, in organisatorischen, operativen und inhaltlichen Prozessen. In Ihrer Funktion sind Sie für die folgenden Aufgaben verantwortlich:

  • Terminplanung und Ablaufkoordination für Prof. Dr. Quent
  • Koordination, Priorisierung und Bearbeitung von Anfragen und Korrespondenz
  • Kommunikation und Koordination mit Mitarbeiter:innen und externen Partner:innen
  • Vor- und Nachbereitung sowie Begleitung von Besprechungen und Terminen, inklusive der Erstellung von Unterlagen
  • Recherche zu verschiedensten Themen, Ausarbeitung von Dokumenten sowie Unterstützung bei der Erstellung von Veröffentlichungen und Vorträgen
  • Unterstützung bei Buch- und Transferprojekten (Recherche, Korrespondenz, Korrektorat)
  • Unterstützung bei der Planung, Organisation und Durchführung von internen und externen Veranstaltungen
  • Empfang und Betreuung von Gästen
  • Reisemanagement und Ausgabenabrechnung
  • Unterstützung der Geschäftsführung des IDZ

Anforderungen

  • Sehr gute Organisations- und Koordinationsfähigkeit, Eigenständigkeit und Fähigkeit, sich schnell in komplexe Themen einzufinden
  • Gewinnendes Auftreten, exzellente kommunikative Fähigkeiten, Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Wünschenswert sind Kenntnisse in den Themenfeldern des IDZ
  • Hohe Motivation und zeitliche Flexibilität
  • Sprach- und Schreibfähigkeit in Deutsch und Englisch, hohe Belastbarkeit, Teamfähigkeit, Flexibilität, Reisebereitschaft

Wir bieten

  • Vielseitige Tätigkeit in einer Einrichtung für Forschung und wissenschaftliche Gesellschafts- und Politikberatung
  • Abwechslungsreiches Tätigkeitsumfeld
  • Raum für Ideen und Initiativen
  • Einbindung in ein multidisziplinär, sowohl wissenschaftlich als auch anwendungsorientiert arbeitendes Team mit Anbindung an eine bundesweite Stiftung sowie das bundesweite Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt
  • Entlohnung je nach Qualifikation und Berufserfahrung in Anlehnung an TV-L 10

 

Wir freuen uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlechtsidentität, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung.
Bitte senden Sie uns Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen (max. 2-seitiges Motivationsschreiben, Arbeitsproben, zwei Referenzen, Lebenslauf, Zeugnisse) bitte bis zum 25.07.2021 ausschließlich per E-Mail in einer PDF-Datei unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittsdatums z.H. des Direktors Prof. Dr. Matthias Quent an die Adresse: bewerbung@idz-jena.de.

Weiterlesen

210719_Trikot Mockup (1)
Opferfonds CURA

CURA und Tennis Borussia Berlin gedenken gemeinsam Todesopfern rechter Gewalt

Der Fußballverein Tennis Borussia Berlin will einen Beitrag zur lokalen Erinnerungskultur in Gedenken an die Opfer rechtsextremer Gewalt leisten. Am zweiten Spieltag der Regionalliga Nordost gegen den FSV Union Fürstenwalde am 27. Juli 2021 läuft die Mannschaft von Tennis Borussia deshalb mit einer Trikot-Sonderedition und dem Logo des Opferfonds CURA auf.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.