Monitoringbericht 2015/16

Spenden gegen Rechtsextremismus

 
Monitoringbericht

Rechtsextreme und menschenverachtende Phänomene im Social Web

 

Rechtspopulistische und rechtsextreme Rhetorik im Internet haben 2015 rasant an Fahrt aufgenommen. Doch wer sind die treibenden Kräfte? Welche Akteurinnen und Akteure sind relevant, welche Phänomene und Narrative sind am verbreitetsten? Der vorliegende Bericht gibt einen Überblick und sortiert die Strömungen, Instrumente und Narrative in die Ereignisse der letzten anderthalb Jahre ein.

 
Inhalt der Broschüre

 
Vorwort


Phänomene

 

Instrumente:

  • Bürgerliche Mimikry
  • Gewaltaufrufe
  • Falschmeldungen und Gerüchte

 

Narrative und Motive:

  • Volk, Staat und Widerstand
  • Opferrolle: Pack und Nazi
  • "Lügenpresse" und "Gegenöffentlichkeit"
  • Flüchtlinge als "Invasoren"
  • Flüchtlinge als "Kriminelle", "Kulturlose" und "übergriffige Fremde"
  • Flüchtlinge als "Schmarotzer"

 

Strömungen und Akteure

  • Pegida
  • AfD
  • NPD
  • Ein Prozent für unser Land
  • Identitäre Bewegung Deutschland
  • Der III. Weg
  • German Defence League

 

Friedensquerfront:

  • Anonymous.Kollektiv
  • Compact
  • KenFM

 

Zusammenfassung

Literatur

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS