No World Order – Wie antisemitische Verschwörungsmythen die Welt verklären

Spenden gegen Rechtsextremismus

 
13.09.2017

No World Order – Wie antisemitische Verschwörungsmythen die Welt verklären

13.09.2017 18:00

Verschwörungserzählungen haben in den aktuellen Krisen Konjunktur. Denn in unklaren Konfliktlagen zu leben, ist anstrengend. Es verlangt die Fähigkeit, Widersprüche und Ambivalenzen aushalten zu können. Welterklärende Verschwörungstheorien hingegen beruhen immer auf der vereinfachenden Vorstellung, den archimedischen Punkt zu kennen, an dem alles hängt, wo alles mit allem verbunden ist. Zu vielen Verschwörungsideologien gehört zentral der Antisemitismus.

Der Vortrag geht Funktionen und Ursachen von Verschwörungstheorien an aktuellen Beispielen nach und fragt nach den gesellschaftlichen Folgen.

 

Referent:

Jan Rathje, Politikwissenschaftler, leitet in der Amadeu Antonio Stiftung das Projekt No World Order. Handeln gegen Verschwörungsideologien.

 

Der Eintritt ist frei. Eine formlose Anmeldung an veranstaltung@amadeu-antonio-stiftung.de ist erforderlich. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

 

Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Straße 24
80331 München
 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS