Die völkische Mobilisierung. Rechtsextreme Siedler_innen in Mecklenburg-Vorpommern

Spenden gegen Rechtsextremismus

 
19.05.2017

Die völkische Mobilisierung. Rechtsextreme Siedler_innen in Mecklenburg-Vorpommern

19.05.2017 20:00 - 22:30

In seinem Vortrag wird Marius Hellwig zunächst klären, was mit dem Begriff „völkische Siedler_innen“ gemeint ist, auf welche Traditionen sich völkische Siedlungsprojekte berufen und was hinter der völkische Ideologie steckt. Zudem soll es einen kurzen Überblick darüber geben, wo die völkische Bewegung aktiv ist und welche verschiedenen Gruppierungen es gibt. Der Schwerpunkt des Vortrags wird auf der konkreten Situation in Mecklenburg-Vorpommern liegen, das eine Hochburg rechtsextremer Siedlungsbestrebungen darstellt. Im Anschluss an seinen Vortrag steht Marius Hellwig für Fragen zur Verfügung und möchte alle Anwesenden einladen, mit ihm die Gefahren völkischer Ideologie und rechtsextremer Raumergreifung zu diskutieren.

 

Marius Hellwig, Bildungspolitischer Referent für „Völkische Siedler_innen im ländlichen Raum“ der Amadeu Antonio Stiftung,

Komplex Schwerin
Pfaffenstraße 4
19055 Schwerin
 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS