Vortrag „Boykott des Friedens – Antisemitismus im 21. Jahrhundert und die Aktivität der Israel-Boykottkampagnen

Spenden gegen Rechtsextremismus

 
14.11.2018

[Hamburg] Vortrag: "Boykott des Friedens: Antisemitismus & Israel-Boykottkampagnen"

14.11.2018 19:00 - 21:00

Ausgehend von einer Einführung in aktuelle Formen der Judenfeindschaft wird der Vortrag die Entstehung und Strategien der Boykott-Kampagne beleuchten und einen Überblick über die BDS-Aktivitäten im deutschsprachigen Raum geben. Schließlich soll der Frage nachgegangen werden, weshalb eine auf hetzerische Rhetorik und ‚moralische‘ Erpressung setzende Kampagne vor allem im linken politischen und zivilgesellschaftlichen Spektrum sowie insbesondere im Kulturbetrieb in Westeuropa auf Sympathien stößt – und was wir dagegen tun können.
Sebastian Mohr (Berlin) ist Politikwissenschaftler und Mitarbeiter des Internationalen Instituts für Bildung, Sozial- und Antisemitismusforschung, Berlin. Er engagiert sich im Projekt Watch: Antisemitism in Europe. Florian Hessel (Hamburg) ist Sozialwissenschaftler und Lehrbeauftragter für Sozialpsychologie und Sozialtheorie an der Ruhr-Universität Bochum. Er ist Gründungsmitglied von BAGRUT. Verein zur Förderung demokratischen Bewusstseins e.V.

Universität Hamburg (Raum wird noch bekannt gegeben)
 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS

 
 
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.