Pirna: Eine Stadt gegen Neonazis

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

Pirna: Eine Stadt gegen Neonazis

Schüler, Azubis und Studenten aus Pirna in der Sächsischen Schweiz gründeten 1999 die Aktion Zivilcourage. Ihr Engagement gegen Rechtsextremismus ist dringend nötig in einer Region, die bundesweit als Kernland der Neonaziszene gilt. Zusammen mit der Amadeu Antonio Stiftung und der stern-Aktion "Mut gegen rechte Gewalt" holte die Jugendinitiative Udo Lindenberg und Xavier Naidoo in die Region und veranstaltete Konzerte, Straßenfeste und Diskussionen mit Schülern. Jedes Jahr im Mai findet auf dem Marktplatz der Stadt ein großer "Markt der Kulturen" statt.

Die Aktion Zivilcourage ist mittlerweile zu einem wichtigen Bestandteil im gesellschaftlichen Leben der Region Sächsische Schweiz geworden. Belohnt wurde ihr Engagement unter anderem im Jahr 2002 mit dem Preis der Initiative deutscher Unternehmen "startsocial" unter Schirmherrschaft des damaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder. 

Sie möchten die Aktion Zivilcourage oder andere Initiativen gegen Rechtsextremismus unterstützen? Helfen Sie mit Ihrer Spende an die Amadeu Antonio Stiftung.  ►mehr

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS

 
 
 
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.