Öffentlichkeitsarbeit

Spenden gegen Rechtsextremismus

 

Fundraising für demokratische Kultur

© Amadeu Antonio Stiftung

 

Seit Ende der neunziger Jahre haben sich viele Initiativen und Projekte gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus gegründet. Sie wollen aufgrund der hohen Anzahl von rechtsextremen Vorfällen nicht nur kurzfristig auf das Problem der Gewalttaten reagieren, sondern sich langfristig und professionell für eine demokratische Alltagskultur einsetzen. Die nachhaltige Entwicklung solcher zivilgesellschaftlicher Strukturen erfordert aber dauerhaftes Engagement und sichere finanzielle Perspektiven. Die Amadeu Antonio Stiftung unterstützt ausgewählte Initiativen bei der langfristigen Entwicklung und hat daher das Projekt „Fundraising für demokratische Kultur“ ins Leben gerufen.

Erfolgreiches Fundraising erfordert Kenntnisse über Aktivitäten anderer Geld sammelnder Organisationen ebenso wie über die tatsächlich vorhandenen Spenden- und Sponsoringkapazitäten. Fundraising für die Arbeit gegen Rechtsradikalismus unterscheidet sich grundlegend von anderen Fundraisingfeldern. Es ist vom Ringen um öffentliche Anerkennung begleitet. Im Rahmen eines überregionalen Modellprojektes, das mit Hilfe des ausgelaufenen Bundesprogramms „CIVITAS – initiativ gegen Rechtsextremismus in den neuen Ländern“ ermöglicht wurde, konnten umfangreiche Erfahrungen gesammelt werden: Ziel des Projektes war eine Kompetenzentwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgewählter Initiativen im Bereich Fundraising für demokratische Kultur.

Partner dabei waren: Aktion Zivilcourage - Pirna, Bunt statt Braun - Anklam, Geschichtswerkstatt Rostock; Bands auf festen Füssen - Joachimsthal; Kulturkreis Hohen-Neuendorf; Mobile Beratung für Opfer rechtsextremer Gewalt - Sachsen-Anhalt; Initiative für ein gewaltfreies Miteinander - Thüringen; Netzwerk für demokratische Kultur - Wurzen; Mobiles Beratungsteam für demokratische Kultur - MV und Miphgasch/Begegnung e.V. - Berlin. Die teilnehmenden Partner bewerten rückblickend, dass sie durch das Fortbildungsprojekt einen neuen Blick für die vielfältigen Möglichkeiten der Finanzierung bekommen haben. Zudem hat die strategische Fundraisingausrichtung einen positiven Einfluss auf ihre Organisationsentwicklung genommen.

Die Amadeu Antonio Stiftung arbeitet langfristig an der Vernetzung von Projekten und Initiativen aus der Arbeit gegen Rechtsextremismus. Unter anderem bietet sie regelmäßig Fortbildungen und Informationsveranstaltungen im Bereich „Fundraising für demokratische Kultur“ an, die für Initiativen und Projekte gegen Rechtsextremismus von Interesse sein könnte. Erste Erfahrungen des Projektes sind in der Broschüre Fundraising für demokratische Kultur. Mittelbeschaffung für zivilgesellschaftliche Initiativen (PDF-Dokument, 8.4 MB) dokumentiert, die bei der Amadeu Antonio Stiftung bestellt werden kann.

 

Kontakt

Amadeu Antonio Stiftung
Novalisstraße 12
10115 Berlin
 

info@amadeu-antonio-stiftung.de

Tel.:  ++49 (0)30. 240 886 10
Fax:  ++49 (0)30. 240 886 22

 

Spendenkonto

Amadeu Antonio Stiftung
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 00
IBAN: DE32 4306 0967 6005 0000 00
BIC: GENODEM1GLS