Weiter zum Inhalt

Fachtag

„Regionale Spezialitäten. Vielfaltpädagogik als Demokratiebildung an lokalen Konfliktszenarien“

08.05.2019 (9.00 - 16.30 Uhr), Chemnitz

Veranstaltung der AGJF Sachsen in Kooperation mit der Landesfachstelle Mädchen*arbeit und Genderkompetenz Sachsen, der Landesfachstelle Jungen*arbeit Sachsen und der Amadeu Antonio Stiftung

Die Veranstaltung soll Raum sein, aktuelle, demokratieablehnende Dynamiken lokalräumlich zu erfassen. Davon ausgehend werden Ansätze diskutiert, Jugendarbeit als Raum demokratischer Konfliktaushandlung stark zu machen. Gesellschaft wandelt sich. Veränderungen werden in der Bundesrepublik, in Europa und vielen anderen Ländern der Welt sichtbar. Sie umfassen den Wandel zu Migrationsgesellschaften und verweisen gleichzeitig auf eine deutlich breitere Vielfalt und Diversifizierung im Alltag der Menschen. Dynamiken der Entsolidarisierung und infrastruktureller Verinselung lassen gleichzeitig Räume entstehen, in denen sich Bevölkerungsgruppen und Regionen als abgehängt oder sozial marginalisiert empfinden und entsprechend identifizieren. Eine demokratische Jugend- und Bildungsarbeit ist herausgefordert, sich auch diesen Verwerfungen in demokratiepädagogischer Absicht anzunehmen. Hierfür ist es notwendig, lokalräumliche Perspektiven neu zu entfalten.

 

Impulse 

Prof. Dr. Bernd Belina: „Hier so, dort anders – Raumbezüge in der Auseinandersetzung mit der ‚Neuen Rechten‘“

Prof. Dr. Barbara Schäuble „Ohne Dissens? Konflikte als Potential in der Jugendarbeit“

Dr. Friedemann Affolderbach „Soziale Arbeit als eine Arbeit an der Herstellung von Zusammenhängen“

 

Kraftwerk e.V. Kaßbergstraße 36, 09112 Chemnitz

Weitere Informationen und Anmeldung hier: https://agjf-sachsen.de/fachtagungen/regionale-spezialitaeten.html