Weiter zum Inhalt

Online-Workshop

Verschwörungsideologien und Reichsbürger (Online-Workshop, Nordsachsen)

07.03.2022 (18:00 - 20:00 Uhr), Nordsachsen

Veranstaltungsreihe für die Region Nordsachsen:

Verschwörungsideologien | Eine Annäherung an das Phänomen

Nicht erst seit den Auswirkungen der Corona-Pandemie haben Verschwörungserzählungen Hochkonjunktur. In Krisenzeiten tendieren Menschen dazu, einfache Antworten auf komplexe Fragen zu suchen und genau hier können Verschwörungsideologen ihre Stärke entfalten. Dabei bedienen sie sich oft Ideologien der Ungleichwertigkeit und schüren Hass und Gewalt. In dieser Veranstaltungsreihe wollen wir das Phänomen und seine gesellschaftliche Bedeutung genauer unter die Lupe nehmen.

Wann
Im Zeitraum Ende Januar bis Ende März 2022

Wo
Digital

Für wen
Lehrer:innen, Sozialarbeiter:innen und alle Interessierte aus Nordsachsen*

Mit wem
Organisiert und durchgeführt vom Projekt debunk der Amadeu Antonio Stiftung, in Zusammenarbeit mit Referent:innen von zivilgesellschaftlichen Initiativen aus Sachsen.

Anmeldung
Für die Anmeldung bitten wir um den vollständigen Namen und die Nennung der Institution für die Sie zuständig sind (Ehrenamt oder beruflich).

Die Anmeldung erfolgt per Mail an:
marie.kuenne@amadeu-antonio-stiftung.de

*= Die Veranstaltung ist bei freien Plätzen auch für Interessierte aus anderen Regionen geöffnet.

 

Modul 4: Verschwörungsideologien und Reichsbürger

07. März 2022, 18 – 20 Uhr

Reichsbürger und Souveränist:innen gefährden auch in Nordsachsen den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die plurale Demokratie. Es handelt sich dabei um Personen, die der Verschwörungsideologie anhängen, es handele sich bei Deutschland um ein besetztes Land. Sowohl Holocaust-Relativierung, als auch eine hohe Gewaltbereitschaft gehen u.a. oft mit diesen Erzählungen einher. Was die Bewegung der Reichsbürger genau ausmacht und wo diese zu verorten ist, vertiefen wir in diesem Seminar.

Referent:in: Benjamin Winkler (Projekt debunk, Amadeu Antonio Stiftung)

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.