Weiter zum Inhalt

Virtuelle Workshopreihe

Virtuelle Workshopreihe: Das Ende der Distanz. Die digitale Zivilgesellschaft und die Corona-Krise

13.08.2020 – 26.08.2020

Ein Virus verändert die Welt. In den Sozialen Netzwerke können wir eine paradoxe Gleichzeitigkeit erleben: Neben seriösen Informationen stehen bizarre Falschmeldungen. Neben Solidaritätsaktionen und Nachbarschaftshilfe sehen wir, wie unsere Mitmenschen Klopapier und Desinfektionsmittel bunkern. Der Ton ist rauer geworden – mal wieder. In den Kommentarspalten haben wir es mit Verschwörungsideolog*innen zu tun, im Familien- und Bekanntenkreis regt man sich über eine vermeintlich drohende Impfpflicht auf, Menschen gehen bundesweit gegen die staatlich verordneten Beschränkungen, wie die Maskenpflicht auf die Straße. Wie können Organisationen mit den neuen Verschwörungsmythen umgehen? Welche positiven Narrative können wir ihnen entgegensetzen und wie kann eine erfolgreiche Hashtag-Kampagne aussehen? Das wollen wir in der Workshopreihe gemeinsam diskutieren.

1. Termin: 24.06.2020, 17:00-19:30 Uhr: Moderation und Community Management in Zeiten zunehmender Verschwörungserzählungen
Es soll gezielt um die Frage gehen, wie wir Hate Speech und Verschwörungserzählungen in Kommentarspalten durch aufmerksame Moderation begegnen können. Es wird praktisch und interaktiv!
mit: Civic.net – Aktiv gegen Hass im Netz (Amadeu Antonio Stiftung)

2. Termin: 13.08.2020, 17:30-19:30 Uhr: Narrative setzen: Vision und Storys entwickeln

Um neue Narrative setzen zu können, müssen wir zuerst die kommunikativen Grundlagen schaffen. Welche Vision liegt unserer politischen Arbeit zugrunde und wie kann Storytelling beim Setzen von Themen helfen? Im praktischen Webinar legen wir gemeinsam ein Gerüst für eure Geschichte fest und entwickeln erste Slogans für eine wirksame Narrativbildung.
mit: Hannah Magin von ACB – allcodesarebeautiful und W21k

3. Termin: 26.08.2020, 17:30-19:30 Uhr: Erfolgreiche #Hashtagkampagnen umsetzen [für diesen Workshop sind alle Plätze belegt]

Ein aussagekräftiger Hashtag, der trendet, kann Online-Debatten anstoßen und prägen. Der Workshop benennt Faktoren, von denen der Erfolg einer Hashtag-Kampagne abhängt. Unser Ziel ist zudem, einen Hashtag zu finden, den wir anschließend gemeinsam in die Trends bringen können.
mit: Henning Flaskamp von W21k und ACB – allcodesarebeautiful

4. Termin, 01.10.2020 14-17 Uhr: Aktivieren und engagieren. Moderation und Community Management für Organisationen

Wegen der großen Nachfrage bieten wir erneut einen virtuellen Workshop zu Moderation und Community Management an! Es soll gezielt um die Frage gehen, wie wir Desinformationen, Hate Speech und Menschenfeindlichkeit und Verschwörungserzählungen in unseren Kommentarspalten durch aufmerksame Moderation begegnen können. Wir sprechen über Maßnahmen zur Aktivierung unserer Community und darüber, wie Kommunikationsverantwortliche gezielt auch die Betroffenen der hasserfüllten Kommentare schützen können. Es wird praktisch und interaktiv!

mit: Civic.net – Aktiv gegen Hass im Netz (Amadeu Antonio Stiftung)

5. Termin: 20.10.2020, 14-17 Uhr: Solidarisch und handlungsfähig: So kommt ihr durch den Shitstorm

Die Abwehr von Shitstorms und digitalen Angriffen nimmt bei zivilgesellschaftlichen Organisationen immer mehr Kräfte in Anspruch, bindet Ressourcen und verunsichert Mitarbeitende bis in den privaten Bereich hinein. Es macht deshalb Sinn, sich mit solchen erwartbaren Angriffen zu beschäftigen und Strategien zurechtzulegen. Dieser virtuelle Workshop beschäftigt sich mit dem Unterschied zwischen angemessener Kritik und Shitstorms und stellt Handlungsstrategien für Organisationen vor. Außerdem sprechen wir mit Euch über Abgrenzungsstrategien und Selfcare in einem solchen Fall.

mit: Civic.net – Aktiv gegen Hass im Netz (Amadeu Antonio Stiftung)

Zu unserer virtuellen Workshopreihe sind alle Social Media-Redakteur*innen und Vertreter*innen zivilgesellschaftlicher Organisationen aus Berlin herzlich eingeladen. Anmeldung per Mail an: civicnet@amadeu-antonio-stiftung.de Erst nach Bestätigung der Anmeldung durch uns gilt diese. Die Teilnahmeplätze sind begrenzt. Die Teilnahme ist kostenfrei
Wir behalten uns vor, vom Hausrecht Gebrauch zu machen.

Eine Veranstaltungsreihe unseres Projekts Civic.net in Kooperation mit W21k und ACB – allcodesarebeautiful
Das Projekt „Civic.net – Aktiv gegen Hass im Netz“ wird durch das Landesprogramm „Demokratie. Vielfalt. Respekt. In Berlin“ der Berliner Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung gefördert.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.