Weiter zum Inhalt

18-jähriger Jude antisemitisch beleidigt und körperlich angegriffen

Im Kölner Kaiser-Wilhelm-Park beleidigt eine Gruppe einen jungen Mann, der eine Kippa trägt, antisemitisch. Als der 18-Jährige daraufhin die Gruppe zur Rede stellen möchte, schlagen und treten mehrere Mitglieder dieser auf ihn ein. Im Zuge der Attacke reißt einer der Täter dem Opfer seine Kippa vom Kopf. Im Krankenhaus wird dem Betroffenen unter anderem ein Jochbeinbruch attestiert. Aufgrund eines anzunehmenden antisemitischen Tatmotivs übernimmt der Staatsschutz die Ermittlungen.

 

Kategorie: Angriff/(schwere) Körperverletzung

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.