Weiter zum Inhalt

Antisemitische Schmierereien auf Wahlplakaten entdeckt

Ein Passant entdeckt im Münchner Stadtteil Schwabing auf zwei Wahlplakaten für die Bundestagswahl antisemitische Schmierereien. Teile der Plakate sind heruntergerissen, darauf werden Parolen hinterlassen wie „Schützt die Kinder vor der Genspritze. Bolschewismus Judenrepublik“ oder „Jüdische Weltordnung“. In diesen Äußerungen mischt sich der Glaube der Nationalsozialisten an eine jüdisch-bolschewistische Weltverschwörung mit der Vorstellung, dass Jüdinnen:Juden die globale Covid-19-Pandemie nutzen, um gezielt Kinder durch Impfungen zu vergiften.

 

Kategorie: Sachbeschädigung

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.