Weiter zum Inhalt

Antisemitische Vorfälle auf Demo gegen Gaza-Krieg

, Kassel

Auf einer u. a. vom Kasseler Friedensforum und Millî Görü? organisierten Demo gegen den Krieg im Gaza-Streifen am 17. Januar werden antisemitische Parolen wie „Kindermörder Israel“, „Zionisten ? Faschisten“, ?Tod, Tod, Israel? gerufen.
Ein Stand, der über Antisemitismus und Israel informierte, wurde aus den Reihen der Demonstranten angegriffen. Die Standbetreiber_innen wurden zunächst als „Kindermörder, Nazis, Mörder, Juden, Schweine, Kriegstreiber, Agenten des Mossad“ beschimpft und bedroht. Schließlich wurde der Stand attackiert, Infomaterial und ein Plakatständer zerstört, Israelfahnen entwendet und in Schmutz getreten. Zudem wurde ein Standbetreiber mit einer Holzlatte geschlagen.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.