Weiter zum Inhalt

Hakenkreuz in Motorhaube jüdischer Familie gekratzt

, Berlin

Am 22.09.2014 entdeckte ein Mitglied der Jüdischen Gemeinde zu Berlin ein ca. 30 cm großes Hakenkreuz, das in die Motorhaube seines Autos gekratzt worden war. Die Polizei wurde benachrichtigt und Anzeige erstattet. Nach Angaben des Opfers kam es bereits während des Gaza-Konflikts der letzten Monate zu verbalen Anfeindungen durch eine Gruppe junger Männer, die ihm (sinngemäß) zuriefen: ?Hitler, Hitler, ? Jude, ? Israel?.