Weiter zum Inhalt

Hass-Video aus Neuköllner Moschee im Internet aufgetaucht

, Berlin

Der Nahost-Konflikt sorgt auch in Berlin zunehmend für Unruhe. Offene Anfeindungen gegen Israelis während Demonstrationen häufen sich, erste Strafanzeigen sind bereits gestellt worden. Hinzu kommt, dass seit Sonnabend ein Video im Internet kursiert, in dem ein muslimischer Geistlicher zur Vernichtung Israels aufruft. Die Bilder zeigen einen Imam in einer Moschee in Neukölln. In dem mit englischen Untertiteln versehenen Video von „Memri-TV“, das angeblich am Freitag voriger Woche in der Al-Nur Moschee aufgenommen wurde, bezeichnet der Prediger Abu Bilal Ismail unter anderem zionistische Juden als „Schlächter des Propheten“. Sie würden in Gaza Blut vergießen, Kinder töten, Frauen zu Witwen machen. Die Ansprache gipfelt schließlich in der Bitte des Predigers, Allah möge die israelischen Angreifer zählen und bis zum allerletzten Mann töten und keinen einzigen verschonen.