Weiter zum Inhalt

NS-verherrlichende und antisemitische Parolen bei Konzert I

, Themar

In der thüringischen Kleinstadt Themar nehmen rund 6.000 Neonazis an einem Konzert teil. Laut Polizei sind 43 mutmaßliche Straftaten von Seiten der Besuchenden des Festivals aufgenommen worden, darunter Verstöße gegen das Waffengesetz und Beleidigungen. Unzählige Teilnehmer tragen u.a. T-Shirts mit Aufdrucken wie ?I love Htlr?, ?1933?, ?I love NS?, ?N.A.Z.I.? bzw. ?HKN KRZ? und skandieren Parolen wie ?Frei, sozial und national? sowie ?Rudolf Heß?. Große Aufmerksamkeit erlangt ein Video in den Sozialen Medien, das eine Menschenmenge in einem der Konzertzelte zeigt, die unter ?Heil!?-Rufen den verbotenen Hitlergruß zeigt. 

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.