Weiter zum Inhalt

Uni-Protestcamp: Plakat welches Israel das Existenzrecht abspricht

| , Frankfurt am Main

Bei einem antiisraelischen Protestcamp an der Goethe-Universität Frankfurt am Main wurde ein Plakat gezeigt mit einem auf den aktuellen Anlass angepassten Zitat von Rosa Luxemburg „Gaza sagt: Ich war, ich bin, ich werde sein.“ Daneben wurden die Umrisse Israels gemalt, ausgefüllt wurde das Land mit den Farben der Flagge Palästinas. Damit wird Israel das Existenzrecht abgesprochen. Ein Teil der Flagge ist mit schwarz-weißen Mustern, wie sie auf der Kufiya zu sehen sind, ausgemalt.Maßgeblich populär wurde die Kufya durch Jassir Arafat. Arafat war Vorsitzender der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) und erster Präsident der palästinensischen Autonomiegebiete, er lehnte die Existenz Israels ab und trug maßgeblich zum Terror gegen Israel bei.

Kategorie: Kundgebungen, Demonstrationen, Veranstaltungen

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.