Weiter zum Inhalt

WDR-Dokumentation stellt Geert Wilders als zionistischen Agent dar

, Deutschland

In einer WDR-Dokumentation wird Geert Wilders als Agent des Zionismus dargestellt. Nach der Doku habe sein antimuslimischer Rassismus etwas mit Juden zu tun, da in Wilders Verwandtschaft Juden seien, er ein Jahr in Israel gelebt habe und bis heute dem jüdischen Konsulat regelmäßig Besuche abstatte. Zudem wird seine finanzielle Unterstützung von jüdischen Spender*innen übermäßig betont; dies bedient verschwörungsideologische Erzählungen.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.