Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Empfehlung

„Impf-Elite zensiert dein Leben“ – Ein Flyer gegen Verschwörungsglauben (nicht nur) rund um Corona

Passt fast in jede Hosentasche und doch voller Informationen: Unser neuer Flyer gegen die überall verbreiteten Verschwörungserzählungen rund um Corona mitsamt ihren rassistischen und antisemitischen Phantasien.

Der handliche Flyer wurde von der ju:an Praxisstelle antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit in Kooperation mit Gangway e.V. Straßensozialarbeit in Berlin entwickelt. Er richtet sich vor allem an junge Menschen und greift ihr Bedürfnis, über Corona und seine Hintergründe Bescheid wissen zu wollen, auf.

Der Flyer kann in einer Menge ab 20 bis max. 50 Stück unter der Mail Adresse versand@amadeu-antonio-stiftung.de bestellt werden.

Wer ihn sich angucken und runterladen möchte, findet ihn hier als PDF oder als teilbare Digitalversion.

Weiterlesen

Interview_CURA_NL Oktober 2022
Opferfonds CURA

Ein Schlag mitten ins Gesicht der Demokratie

Auf den verschwörungsideologischen „Querdenken“-Demonstrationen der letzten Jahre herrschte häufig eine große Gewaltbereitschaft und Pressefeindlichkeit. Immer wieder wurde Journalist*innen bedroht, beschimpft und gewaltsam angegriffen. In mehreren Fällen unterstützte der Opferfonds CURA die BetroffenenEiner der Betroffenen ist Julian Rzepa. Ein Interview.

(c) Amadeu Antonio Stiftung. İsmet Tekin mit Unterstützer*innen aus Halle und von der Amadeu Antonio Stiftung.
Gefördertes Projekt

TEKIEZ in Halle: Es muss weitergehen, auch wenn es schwer ist

İsmet Tekin ist Überlebender des antisemitischen und rassistischen Anschlags von Halle im Oktober 2019. Er arbeitete damals im Imbiss „Kiez-Döner“ im belebten Paulusviertel, einem der Anschlagsorte. Seit drei Jahren setzen er, sein Bruder und Unterstützer*innen sich ohne Pause gegen das Vergessen ein. Leicht gemacht wird ihnen das nicht. Im Gedenkort TEKIEZ organisieren sie das Gedenken an die Opfer des Anschlags derzeit weitgehend ehrenamtlich. Die Amadeu Antonio Stiftung unterstützt sie dabei mit einer Projektförderung.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.