Weiter zum Inhalt Skip to table of contents

Veranstaltung

Sprechstunde mit Civic.net

Komm in unsere Video-Sprechstunde!

Du verantwortest die Social Media Kanäle für eine zivilgesellschaftliche Organisation in Berlin oder engagierst dich online? Wir wissen, wie oft es an Zeit und Ressourcen für Engagement in Sozialen Netzwerken mangelt. Viele sind alleine für die jeweiligen Kanäle verantwortlich. Meistens gibt es keinen Raum für Überlegungen zur letzten Antwort in der Kommentarspalte oder dem aktuellen Posting, Fragen zur Entwicklung von Strategien oder visueller Handschrift. Wir wollen dir diesen Raum bieten: für Austausch, Fragen, Unterstützung.

Unsere Expert*innen vom Projekt Civic.net – Aktiv gegen Hass im Netz nehmen sich jeden Montag von 15 bis 16 Uhr Zeit für euch.

Im vertraulichen Rahmen könnt ihr mit unseren Kolleg*innen über eure Fragen sprechen.

  • Ihr steckt gerade im Aufbau der Social Media Seiten für eure Organisation oder euren lokalen Verein? Wir beantworten euch alle Fragen rund um guten Content, Basiswissen zu den verschiedenen Netzwerken und zivilgesellschaftlichem Engagement im Netz.
  • Ihr befürchtet einen digitalen Hassangriff oder steckt mitten im Shitstorm? Ihr habt Handlungsabläufe festgelegt, die ihr gerne besprechen möchtet? Wir stehen bei Strategieentwicklung und in akuten Notsituationen mit Rat und Tat zur Seite.
  • Wir beraten euch bei komplexen Kommentaren, geben Feedback zu eurer Netiquette oder Standardantworten.
  • Ihr wollt euer Community-Management stärken und wünscht euch mehr konstruktive Diskussionen auf euren Kanälen ? Wir unterstützen euch beim Aufbau eines demokratischen Austauschs in und mit eurer Community.
  • Ihr wollt einfach mal Dampf ablassen und über Belastungen sprechen? Wir haben immer ein offenes Ohr und vermitteln Abgrenzungs- und Selbstfürsorgestrategien.

Wir freuen uns, mit euch ins Gespräch zu kommen!

Meldet euch jetzt per Mail an: civicnet@amadeu-antonio-stiftung.de

 

Weiterlesen

policy_paper_16_9
Analyse

Zwei Jahre nach dem Sturm auf den Reichstag: Demokratiefeinde setzen Hasskampagnen mit der Energiekrise nahtlos fort

„Sturm auf den Reichstag”, Fackelmärsche vor den Wohnhäusern von Politikern, Angriffe auf Ärzte, „Spaziergänge”, bei denen regelmäßig Polizisten angegriffen werden: Die Feinde der Demokratie in Deutschland sind so selbstbewusst wie nie und erreichen mit ihrer Agenda mehr Menschen als je zuvor. Jetzt vollzieht sich der nahtlose Übergang zu Protesten in Sachen Energiekrise.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.