Weiter zum Inhalt

Antisemitisch motivierte Attacke in Neukölln?

, Berlin

Eine israelische Reporterin wurde im Berliner Stadtteil Neukölln von jungen Männern bedrängt. Die Gruppe pöbelte die Journalistin bei ihrer Arbeit auf offener Straße an und warf einen Böller. Die betroffene Journalistin Antonia Yamin arbeitet als Europa-Korrespondentin für den TV-Sender „Kan“. Möglicherweise handelt es sich bei der Attacke um einen antisemitisch motivierten Angriff.