Weiter zum Inhalt

Antisemitische Hetze bei Fußballspiel

, Dortmund

Eine Stadtteilauswahl von Lütgendortmund spielt gegen eine U19 aus der Partnerstadt Netanya. Bekannte Neonazis zeigen am Spielfeldrand palästinensische und Reichsflaggen, brüllen „Nie wieder Israel“. Die Rechtsradikalen werden vom Ordnungsdienst und der Polizei des Platzes verwiesen. Das Team aus Netanya sei „erstaunt und erschüttert“ gewesen, zitiert die „WAZ“ den Vorstand der jüdischen Kultusgemeinde in Dortmund, Zwi Rappoport.