Weiter zum Inhalt

Antisemitische Parolen der Linksjugend Hamm

| , Hamm

Die AG Shalom Nordrhein-Westfalen der Linkspartei wies via Facebook auf einen antisemitischen Vorfall in der nordrhein-westfälischen Linksjugend hin: In einer Liste an Demoparolen, die auf dem Facebook-Konto der Linksjugend Hamm veröffentlicht wurde, fanden sich die beiden Parolen „From the river to the sea, palestine will be free!“ und „Palästina, Kurdistan – Intifada, Serhildan!“. Damit forderten sie einen palästinensischen Staat vom Jordan bis zum Mittelmeer und zugleich die vollständige Vernichtung des Staates Israel. Die AG Shalom wies darauf hin, dass die Parolen der Beschlusslage und dem Parteiprogramm sowohl der Linksjugend als auch der Linkspartei widersprechen.