Weiter zum Inhalt

Antisemitische Schmierereien in Magdeburg

, Magdeburg

Am Dienstag, den 7. Dezember, in der Zeit von 6 bis 14 Uhr haben unbekannte Täter das jüdische Mahnmal in der Julius-Bremer-Straße Magdeburg erneut mit volksverhetzenden Parolen und verfassungsfeindlichen Symbolen beschmiert (s. Vorfall vom 13./14. November). Nahezu zeitgleich wurde die Mauer des israelischen Friedhofs im Fermersleber Weg mit identischen Schriften beschmiert. Der Staatsschutz des Polizeireviers Magdeburg geht aufgrund der aufgebrachten Inhalte und Schriftzüge sowie der verwendeten Farben davon aus, dass es sich um dieselben Täter handelt und hat unverzüglich die Ermittlungen aufgenommen.

Mitmachen stärkt Demokratie

Engagieren Sie sich mit einer Spende oder Zustiftung!

Neben einer Menge Mut und langem Atem brauchen die Aktiven eine verlässliche Finanzierung ihrer Projekte. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die Arbeit der Stiftung für Demokratie und Gleichwertigkeit.